Liegestütze auf Altar bleiben straflos

Ein Künstler, der auf den Altar einer katholischen Kirche klettert, dort 28 Liegestütze macht und ein Video der Aktion öffentlich zeigt, muss keine Strafe wegen Störung der Religionsausübung erwarten.

weiterlesen:

[http://www.deutschlandfunk.de/kunstaktion-liegestuetze-auf-altar-bleiben-straflos.2849.de.html?drn:news_id=767637

Advertisements
  1. #1 von Gerry am 12. Juli 2017 - 09:55

    Wer sollte da auch gestört worden sein?

  2. #2 von Charlie am 12. Juli 2017 - 10:19

    Gott beim Schlafen.

  3. #3 von Elvenpath am 12. Juli 2017 - 10:27

    Gut so. Es haben die üblichen Regeln des Hausrechts zu gelten. Nichts weiter.

  4. #4 von Skydaddy am 12. Juli 2017 - 12:18

    Also, solange da keiner anwesend war, könnten ihn wohl nur Atheisten verklagen – wegen Störung der NICHTAUSÜBUNG von Religion …

  5. #5 von drawingwarrior am 12. Juli 2017 - 13:39

    Liegestütze sind ein strafwürdiges Vergehen und die Betbudenbetreiber rufen nach der Staatsmacht, Kniebeugen mit Messdienern sind bedauerliche Einzelfälle und der Klerus spielt Versteck den Piet.

  6. #6 von drawingwarrior am 12. Juli 2017 - 15:32

    Ich hab übrigens „nur“ 27 Liegestütze gezählt…Respekt…ich kriege vielleicht 8 oder 10 hin.