Kardinal Meisner nimmt Kopie seiner Taufurkunde mit ins Grab

Der verstorbene Kölner Kardinal Joachim Meisner wird zusammen mit Kopien der Urkunden seiner Taufe, Firmung, Priester- und Bischofsweihe beerdigt. Diese Urkunden habe er Zeit seines Lebens in einem Kästchen aufbewahrt, das er „seine Bundeslade“ genannt und von der er häufig erzählt habe, teilte das Erzbistum am Mittwoch mit.

weiterlesen:

[https://www.bbv-net.de/Welt/NRW/Kardinal-nimmt-Kopie-seiner-Taufurkunde-mit-ins-Grab-103968.html

Advertisements
  1. #1 von Charlie am 12. Juli 2017 - 18:08

    Das sind Vip-Karten für das Armageddon, als Kardinal darf er erste Reihe sitzen.

  2. #2 von m0ebius am 12. Juli 2017 - 18:20

    Wahrscheinlich verschwindet sein Sarg mit „seiner Bundeslade“ dann auch in irgendeinem geheimen Lager der US-Regierung…

  3. #3 von Rene am 12. Juli 2017 - 18:33

    Hilft ihm auch nicht weiter.

  4. #4 von Hypathia am 12. Juli 2017 - 18:48

    Wahrscheinlich hat er geglaubt, dass er diese Dokumente dem Petrus vorlegen muss, um in den Himmel zu kommen. 😂😂😂

  5. #5 von Unechter Pole am 12. Juli 2017 - 18:56

    Belegte Brote und Hip-Kolben nicht vergessen!

  6. #6 von drawingwarrior am 12. Juli 2017 - 20:21

    Erinnert mich an den Witz mit den zwei Skeletten, die schlotternd aus ihren Gräbern steigen und zielstrebig auf zwei geparkte Harley-Davidson zu klapper…
    Plötzlich dreht das eine Skelett um und kommt mit seinem Grabstein unter dem Arm zurück.
    Fragt das Skelett, das schon auf der laufenden Maschine hockt:“Was willst du den damit? “
    Sagt das Skelett mit dem Grabstein:“Alter, ich bin doch nich blöd und fahre ohne Papier! „

  7. #7 von manglaubtesnicht am 12. Juli 2017 - 21:39

    Hat Meisner etwas zu verbergen?!?!?! Ist er in Wahrheit kenianischer Muslim?!?!? #thetruthisoutthere

  8. #8 von MaNo am 12. Juli 2017 - 22:27

    „Der verstorbene Kölner Kardinal Joachim Meisner wird zusammen mit Kopien der Urkunden seiner Taufe, Firmung, Priester- und Bischofsweihe beerdigt.“

    Der Pfaffe glaubt doch nicht an die Allwissenheit seines Götzes. Nicht anders als die Heiden, denen verschiedene Gebrauchsgegenstände ins Grab gelegt wurden, so für das Erste im Jenseits.

  9. #9 von Agrippina am 12. Juli 2017 - 23:16

    Hat er Angst, dass er ohne Papiere an der Himmelspforte angewiesen wird ?

  10. #10 von K.Brückner am 13. Juli 2017 - 00:31

    Hoffentlich können der „liebe Gott“ und seine Getreuen auch lesen.

    K.Brückner

  11. #11 von awmrkl am 13. Juli 2017 - 02:34

    UP

    „Hip-Kolben“ ??? Was ist denn das schon wieder???
    Oder bin ich echt schon von vorgestern?

  12. #12 von Skydaddy am 13. Juli 2017 - 06:09

    Meisners Bundeslade … ich stelle mir gerade vor, wie alle, die noch ein letztes Mal den aufgebahrten Meisner sehen wollen, wegschmelzen:

  13. #13 von Deus Ex Machina am 13. Juli 2017 - 08:02

    A propos „HImmelspforte“:

  14. #14 von deradmiral am 13. Juli 2017 - 10:15

    Wahnsinn!

  15. #15 von itna am 13. Juli 2017 - 23:40

    Um den ist es nicht schade.

  16. #16 von Unechter Pole am 14. Juli 2017 - 21:30

    @deradmiral
    … warum schickst du mich in die Hölle – HölleHölleHölle!