Wirbel um Messe: Schüler beteten zu Allah und Gott

Aufregung um eine Schulabschluss-Messe in St. Pölten: Es wurde zu Gott und zu Allah gebetet. Eine Mutter ist empört.

(…)

Mutter Anna (40) kritisch: „In einer Kirche zu sagen, es gäbe keine Gottheit außer Allah, finde ich nicht richtig. Und es ist eine katholische Privatschule.“

weiterlesen:

[http://www.heute.at/oesterreich/niederoesterreich/story/Wirbel-um-Messe–Schuelerbeteten-zu-Allah-und-Gott-42287420

Advertisements
  1. #1 von oheinfussel am 5. Juli 2017 - 10:25

    Das finde ich dumm, aber irgendwie witzig 😀

  2. #2 von parksuender am 5. Juli 2017 - 10:26

    Ist das jetzt die von Studien belegte Toleranz der Gläubigen?

  3. #3 von Christian am 5. Juli 2017 - 10:37

    Genau deshalb haben konfessioneller Religionsunterricht und Gottesdienste in einer Bildungseinrichtung nichts verloren.

  4. #4 von ptie am 5. Juli 2017 - 10:38

    soll das nicht jeweils der gleiche Gott sein – einer mit einem etwas seltsamen Humor 🙂

  5. #5 von Deus Ex Machina am 5. Juli 2017 - 10:50

    Möchte jemand auch Popcorn?

  6. #6 von Gerry am 5. Juli 2017 - 10:57

    Aber den Kindern das erste der Zehn Gebote einzubläuen ist natürlich völlig normal!

    Schade dass man die Dummheit der Gläubigen nicht in Elektrizität umwandeln kann. Die Menschheit hätte auf Jahrmillionen mehr Energie als sie jemals verwenden könnte.

  7. #7 von Rene am 5. Juli 2017 - 14:34

    Hey, und was ist mit Thor? Wer hat den Hammer? Und wer wurde genagelt?

  8. #8 von awmrkl am 6. Juli 2017 - 04:04

    Yeah! Thor hat den Hammer!
    Und Thor nagelt alles, inkl Jesus, was nicht bei ZWEI auf i-welchen Vulkanen rumhockt. Dort darf er nämlich lt Götterlichen-Verträgen nicht nageln, denn sonst kriegt Thor erstmal Probleme mit Vulcanus, dem Gott des Feuers!
    Es gibt latürnich noch weitere vertragliche Unverträglichkeiten.

  9. #9 von Skydaddy am 6. Juli 2017 - 06:26

    SKANDAL: Schüler beten nichtexistenten Allah an statt nichtexistenten Jahwe.