Kirche fragte nach Austrittsgründen

3000 Teilnehmer bei Onlinebefragung des Bistums: Entfremdung und fehlende Bindung häufig Austrittgrund. Austrittszahlen in Bottrop rückläufig.

(…)

Wenn Menschen aus der katholischen Kirche austreten, gibt es dafür nicht den einen, herausragenden Grund. Vielmehr gibt es ein ganzes Bündel von Faktoren, wenn jemand – oft nach vielen Jahren – die katholische Kirche verlässt.

weiterlesen;

[https://www.waz.de/staedte/bottrop/kirche-fragte-nach-austrittsgruenden-id211116919.html

Advertisements
  1. #1 von oheinfussel am 5. Juli 2017 - 10:21

    Dass da überhaupt noch wer Mitglied ist, ist mir unbegreiflich

  2. #2 von Gerry am 5. Juli 2017 - 10:54

    @ fussel

    Ich antworte da mal mit meinem Lieblingszitat das Einstein zugeschrieben wird (er vermutlich aber nie gesagt hat, war wohl zu höflich):

    Zwei Dinge sind unendlich. Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht sicher.

  3. #3 von Rene am 5. Juli 2017 - 11:16

    Schon der als Depp verkleidete Typ in der Mitte des Bildes ist ein Austrittsgrund.

  4. #4 von Willie am 5. Juli 2017 - 23:51

    Es geht nicht nur ums Geld:

    Bei der Kirche aber schon.

  5. #5 von user unknown am 6. Juli 2017 - 02:29

    Entfremdung und fehlende Bindung – das ist auch der Grund, wieso Menschen aus dem Briefmarkensammelverein austreten, dem Schrebergartenwesen, der Deutschland-Card oder dem ADAC. Es sind eigentlich nur andere Aspekte des gleichen Phänomens.

    Machtstreben und Ränkespiele gab es doch schon immer in der Kirche.

  6. #6 von Skydaddy am 6. Juli 2017 - 06:24

    Wer als Kind ungefragt getauft wird, braucht keinen speziellen Grund, auszutreten.

    Die Kirchen sollte mal fragen, weshalb die Leute noch Mitglied sind. Viele dürften lediglich bisher zu träge zum Austreten gewesen sein.