Krieg und Frieden – und was die Religion damit zu tun hat

Diskussion mit Jürgen Trittin und Wolfgang Huber in Heiliggeist – Wie Konflikte gelöst werden können – Vom Westfälischen Frieden bis zum Islamischen Staat

(…)

„Die Erschöpfung in Mitteleuropa war irgendwann so groß, dass die Sehnsucht nach Frieden die Oberhand gewann.“ Und dabei habe die Religion, die nach vielen Konflikten immer zivilisierter – „also bürgerlicher“ – geworden sei, eine entscheidende Rolle gespielt. Diese Kräfte gelte es nun, auch im Islam zu stärken.

weiterlesen:

[https://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-Heidelberg-Trittin-und-Huber-in-Heidelberg-Krieg-und-Frieden-und-was-die-Religion-damit-zu-tun-hat-_arid,286420.html

Advertisements
  1. #1 von Gerry am 4. Juli 2017 - 09:28

    Klar, dieselbe Religion die vorher einer der Kriegsgründe war, war hinterher der wesentliche Grund für Frieden.

    Die typische Sicht von religiös Verblendeten auf die Welt.

  2. #2 von oheinfussel am 4. Juli 2017 - 17:32

    Autsch…man reiche mir ein Facepalm

  3. #3 von klauswerner am 4. Juli 2017 - 18:57

    Meines Wissens nach hat der damalige Papst den westfälischen Frieden nicht anerkannt.

  4. #4 von Gerry am 4. Juli 2017 - 19:38

    @ klauswerner

    Lagst gar nicht mal schlecht:

    Von vielen Zeitgenossen wurde der Friede als heiß ersehntes Ende eines jahrzehntelangen Krieges begrüßt. […] Andererseits sah der Papst den Religionsfrieden kritisch […]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Westf%C3%A4lischer_Friede#Kirchliche_und_politische_Angelegenheiten

    Ist ja eigentlich auch klar dass der Papst dagegen war.
    U. a. mit dem Westfälischen Frieden wurden die „Wüstgläubigen“ (1) ja als Konfession offiziell anerkannt und mussten in manchen Reichsstädten entsprechend ihres Bevölkerungsanteils an der Stadtregierung beteiligt werden.

    (1)
    In der katholischen Gegend in der ich leben war das bis vor 30-40 Jahren noch die unter Katholiken gängige Bezeichnung für Protestanten.
    Tja ja, Religion ist halt Grundvoraussetzung für eine tolerante Gesellschaft……………..

  5. #5 von Rene am 5. Juli 2017 - 00:39

    Die Welt ist besser dran ohne Idioten wie Jürgen Trittin.

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s