Why do people laugh at creationists (part 44)

WDPLAC…. ITS BACK!!!!!

How to blow 100 MILLION dollars as a creationist?

Honestly, this makes solar roadways look like a thoughtful and well planned use of money!

looks like the Ark Encounter will get significantly less than its projected minimum. It had a lower bound of 1.5mn, and it looks like they will be lucky to break the million mark. Further, if the slowly declining attendance of AiGs ‚Creationist Museum‘ is anything to go by, they build the Ark Encounter at EXACTLY the wrong time!

Advertisements
  1. #1 von Skydaddy am 3. Juli 2017 - 09:36

    Man hat den Eindruck, Ken Ham und seiner Arche steht finanziell das Wasser bis zum Hals …

  2. #2 von Charlie am 3. Juli 2017 - 18:16

    Dieses seeuntaugliche Schiff wurde mit modernsten Maschinen und Facharbeitern erbaut. dennoch glauben diese Dumpfbacken, dass der 600 Jahre alte Noah und seine ungebildeten Söhne das Ding gaaaaaaaanz allein gebaut haben wollen.

  3. #3 von Rene am 3. Juli 2017 - 18:34

    Auch damit wäre man nicht weit gekommen. Um von allen Landtieren je ein Paar aufzunehmen, bräuchte man von diesen Schiffen grob geschätzt 1000 Exemplare. Dann nochmals ein paar hundert für die Pfleger und das Futter. Und für das Süsswasser.

    Aber, irgendwie bin ich dieser idiotischen Geschichte von Noah ganz dankbar. Dank diesem Bullshit habe ich mit etwa 7 Jahren zum ersten mal die Stirn gerunzelt. Und vielleicht auch mit der flachen Hand dagegen gehauen. Auf jeden Fall habe ich „Hä?“ gesagt.

  4. #4 von Deus Ex Machina am 3. Juli 2017 - 19:20

    So wie sich Ken Ham und 1000 weitere abmühen mussten, um diesen finanziellen Schiffbruch auf tönerne Beine zu stellen, wäre die ganze Sintflutgeschichte sogar dann noch überzeugender, wenn denen ihr Gott einfach in die Hände geklatscht hätte, und einfach alle „bösen“ Menschen von herabregnenden Zitteraalen getoastet worden wären.
    Erinnert mich an den Begriff des „Voodoo-Hais“: der Versuch, ein hanebüchenes Plotloch einer Geschichte mit einer nur noch idiotischeren und an den Haaren herbeigezogenen Erklärung zu stopfen. Die Arche Noah ist ein solcher Fall von Voodoo-Hai.

  5. #5 von Rene am 3. Juli 2017 - 21:43

    Ach ja, ganz vergessen. Jahre später habe ich den Religionslehrer (hieß Kokosnuss) zur Weisglut getrieben mit der Behauptung, dass ganz sicher auch Kängurus mit an Bord waren. Ich habe ihn immer wieder in die Ecke getrieben damit.

  6. #6 von reclaimer8015 am 3. Juli 2017 - 22:05

    Schön das Thunderf00t diese Serie zurückgebracht hat!
    Errinnert mich an die „goldenen Zeiten“ des Internet-Atheismus……heute ist alles irgendwie ….schwieriger.

    wenn man Kens Social media checkt, konnte man das schon seit Anfang des Jahres absehen. Hoffe es treibt ihn in den bankrott.