Katholischer Erzbischof zur Ehe für alle: „Es muss nicht alles gleich sein, damit es gleichwertig ist“

Wie blickt die katholische Kirche auf die historische Entscheidung zur Ehe für alle? Im Interview erklärt Erzbischof Heiner Koch, was ihn an der Abstimmung ärgert – und warum ihn die Reaktion mancher Christen bedrückt.

(…)

SPIEGEL ONLINE: Wieviel C steckt denn nach dem Ja zur Ehe für alle noch in CDU/CSU?

Koch: Bei mir gehen stapelweise Briefe ein, in denen es heißt, die einzige Partei, die heute noch christliche Inhalte vertrete, sei die AfD. Das bedrückt mich sehr, weil ich eine deutliche Distanz zu der Partei sehe.

weiterlesen:

[http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/ehe-fuer-alle-erzbischof-heiner-koch-erklaert-die-sicht-der-katholischen-kirche-a-1155301.html

Advertisements
  1. #1 von Gerry am 1. Juli 2017 - 10:12

    Und in 100 Jahren wird es sowieso wieder so dargestellt als wäre das Christentum und ganz speziell der Katholizismus die zwingende Voraussetzung für ein diskriminierungsfreies Personenstandsrecht!

    Warum?

    Weil bis dahin solche Schwachköpfe tot sein werden:

    Hans-Peter Uhl bei Phoenix: »Ich empfehle einen Blick ins Kirchenrecht.«

    [https://twitter.com/fxneumann/status/880700329196736513

  2. #2 von Unechter Pole am 1. Juli 2017 - 10:35

    Das bedrückt mich sehr, weil ich eine deutliche Distanz zu der Partei sehe.

    Die Distanz beträgt 4,2 km. Sei nicht bedrückt, von der Niederwall- in die Schillstraße braucht die Dienstlimousine kaum 10 Minuten.

  3. #3 von Charlie am 1. Juli 2017 - 11:07

    Konservative Christen fühlen sich derzeit nicht ausreichend repräsentiert.

    Dann gründet doch eine neue Partei. Wie wäre es mit Partei verdummbibelter Christen oder kurz: PVC

  4. #4 von Yeti am 1. Juli 2017 - 12:48

    Partei Begrenzter Vernunft PBV
    Religiotisch Verstrahlte Schafe MÄH

  5. #5 von Yeti am 1. Juli 2017 - 12:51

    @charlie: gips eigentlich die PBC noch? Gugelt man danach, landet man bei der Deutschen Leberhilfe (nicht: Lebenshilfe). Prost & Hicks!

  6. #6 von Gerry am 1. Juli 2017 - 13:03

    @ Yeti

    Die haben fusioniert mit anderen Idioten:
    [https://www.buendnis-c.de/

  7. #7 von oheinfussel am 1. Juli 2017 - 15:24

    Die immer mit ihrer Gleichmacherei – alles und jeder hat genau gleich zu denken, fühlen, glauben und zu leben. Aber den Ehebefürwortern Gleichmacherei vorwerfen – da wirste doch bescheuert -.-

  8. #8 von Elvenpath am 1. Juli 2017 - 21:56

    Und zum 1000. mal: Es wird nicht gleich gemacht, nur gleiche Rechte vergeben!

    Mal ein leichtes Beispiel, damit es auch Idioten verstehen: Mann und Frau sind nicht gleicht. Aber sie haben die gleichen Rechte.