Kath.net-Kommentare zur „Ehe für alle“ – Kinderhandel, Christenverfolgung…

Grobe Übersicht: Kinderhandel, Christenverfolgung, Sozialismus, gottlos, auswandern, Regenfälle, Apokalypse, Hass gegen Christen, Kirchensteuer erhöhen, Kinderehe, CDU-Austritt…

la gioia am 30.6.2017

Bin nur noch entsetzt, könnte weinen und schreien zugleich…

Bonafide am 30.6.2017
@ Spatz
Es gibt keine „zwei Eheverständnisse“, kirchlich und staatlich, sondern nur ein wahres Eheverständnis und ein pervertiertes. Der Beschluss tritt auch das Naturrecht mit Füssen.

Nun ja, Umwelt kaputt, Gesellschaft kaputt. Merkwürdigerweise wird aber Ersteres beklagt und Letzteres bejubelt.

Offenbar hat sich heute der letzte Rest gesunden Verstandes aus Deutschland verabschiedet.

Helena_WW vor 24 Stunden
Willkommen im bunten Sozialismus, der wie jeweder Sozialismus gegen natürliche Familie,
Willkommen im bunten Sozialismus, der wie jeweder Sozialismus gegen natürliche Familie, gegen das durch die natürliche Familie geschütze Wohl der Kinder durch ihre eine eigene natürliche Mutter und ihren einen eigenen natürlichen Vater ist.

bernhard_k vor 24 Stunden
Bescheuert!
So bescheuert, wie wenn etwa im Sport jeder den 1. Platz, jeder die Goldmedaille bekommen, alle auf dem Siegerpodest stehen dürfen.

Und die „Hochspringer“, die unter der Latte durchspringen, bekommen auch den 1. Platz.

Geht’s noch Ihr Vollkomiker !!!!

Nino vor 24 Stunden
Volksreferendum
Bei solch wichtige Fragen sollte das Volk entscheiden. Damit wäre vermieden, dass sich die Mehrheit täuscht.

priska vor 24 Stunden

Schlimmer geht nimmer ..oder Doch?

Agostino vor 23 Stunden
(…)

Für uns gläubige Christen scheint mir wesentlich, dass wir jetzt erst recht und noch viel mehr:

1. den Rosenkranz beten
2. Sühneakte verrichten
3. die Menschen darauf hinweisen, dass bewusste homosexuelle Handlungen die Gefahr der ewigen Verdammnis (d.h. die Hölle) nach sich ziehen können, wie z.B. in Lev 18,22; Lev 20,13; 1 Kor 6,9; Röm 1,27-28; 1 Tim 1,10 genannt

Eine freie und mehrheitlich gottlose Gewissensentscheidung von Bundestagsabgeordneten KANN NICHT (und wird es niemals können) Ungleiches gleich machen!

priska vor 23 Stunden

Gott sei Dank .. der Österreichische Nationalrat lehnt die Homo-ehe ab..

Pellegrino vor 23 Stunden
Frau Merkel offnet sich bereits dem Kinderhandel
…dass sie sich viel mit der Frage nach dem Kindeswohl beschäftigt habe, dabei sei sie „inzwischen bei Änderung meiner Position zu der Überzeugung gelangt, dass die Volladoption für gleichgeschlechtliche Paare auch möglich sein sollte“.
Da ja gleichgeschlechtliche Paare von sich aus keine Kinder bekommen können, heißt das, das dem Kinderhandel nun Tür und Tor geöffnet wird. Kinder durch Samenzellen aus dem Internet-Warenkorb, Leihmutterschaft (Ronaldo lässt grüßen), Kauf von versehentlich nicht abgetriebenen/zerstückelten Kleinkindern. Perverser geht es immer. Na dann zurück in die Steinzeit mit neusten Technologien. Natürlich alles zum Wohl des Kindes, versteht sich von selbst!

dominique vor 23 Stunden
@SpatzInDerHand
Ja, der Marsch in die geistigen Katakomben hat wieder begonnen. Und wir wissen nicht, welche Verfolgungen die europäischen Christen noch erwarten.

Herbstlicht vor 22 Stunden

Das immer wieder gehörte Argument der Befürworter, man nehme mit der „Ehe für alle“ ja den gewöhnlichen Eheleuten nichts weg, man beseitige lediglich die Diskriminierung von Homos und Lesben, stimmt einfach nicht.
Indem man zusammenfügt, was nicht zusammengehört, verändert sich auch das Verständnis von Ehe, es wird beliebig, austauschbar, oberflächlich.
Die Ehe wird zukünftig nie mehr das sein, was sie einmal war!

Auch wird nun vermutlich Zug um Zug ein Rattenschwanz an Nachforderungen einsetzen, so dass wir aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. @Paddel hat schon darauf hingewiesen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass sich die Gesellschaft sehr wandeln wird. Zusammen mit der enormen Zuwanderung, der sich weiter öffnenden Schere zwischen Arm und Reich, Altersarmut und vielen weiteren Problemen wird sich die Gesellschaft immer weiter entwurzeln und sich weiter spalten.

chiarajohanna vor 21 Stunden
Der 30. Juni 2017 = ein Trauertag! Am liebsten würde ich auswandern – aus diesem Deutschland!
Mir ist zum Heulen!

kreuz vor 21 Stunden
black friday für Alemania
und alle (viele) jubeln.
verrückte Welt eben.

Archangelus vor 21 Stunden
Cicero
Der Weg geht nach unten,Deutschland
befindet sich im Freien Fall—-und
Russland wartet schon.

Mr. Incredible vor 21 Stunden
Uns regieren
auf die Spitze getriebene Egozentriertheit und ein unvorstellbares Maß an Ignoranz/Borniertheit und Unwissen bezgl. der wissenschaftlichen Grundlagen des Menschen.
Was den Kindern in Zukunft für Greuel angetan werden, ist z.T. schon absehbar.
Wir Christen werden eine Minderheit. Das wollte u.a. ein Münchner Bischof nicht wahrhaben. Im Gegensatz zu Ratzinger.

waghäusler vor 20 Stunden
Es wird immer Gottloser
aber die „Rechnung“ kommt noch.
Gestern wurde Berlin von einem
Starkregen Überrascht.
Zufall ? Vorwarnung?

maryellen vor 15 Stunden
Der Tanz um das goldene Kalb
Wieder ein Sieg der linksliberalen säkularen Kulturkrieger, dessen Kampflinien schon im Paradies gezogen wurden.
(Eva und die Schlange).
Es geht nicht nur um konservativ gegen liberal, sondern biblisch gegen unbiblisch, Wahrheit gegen Luege, gut gegen Uebel.

Der leftliberale Saekularismus/ Atheismus und der Islam sind wie die Zwillinge der Apokalypse.

Mache werden fragen, Was haben säkulare Liberals und der Islam gemeinsam?

Die kurze Antwort lautet: Leftliberal progressiver Saekularismus haben den Hass gegen das Christentum gemeinsam.
Darum wird der Islam und dessen Verbreitung von ihnen gefoerdert.

Wir leben in einer vollkommen verdrehten Welt, es ist wie der Tanz um das goldene Kalb, den Linksliberalismus mit all seinen vermeintlichen Freiheiten.

Es wird eines Tages ein boeses Erwachen geben, wenn der Islam die Oberhand bekommt und sich die Krone aufsetzt.

W.S. vor 12 Stunden
Am Tag der ersten römischen Märtyrer
Sofort Kirchensteuer erhöhen und C Pateien wählen!

… und Kinderehen einführen.

borromeo vor 11 Stunden
Austritt aus der CDU
Nach jahrelanger, sehr aktiver Mitgliedschaft in der CDU Deutschlands bin ich heute mit sofortiger Wirkung aus der Partei ausgetreten. (…)

Ich habe daher heute meinen sofortigen Austritt aus der CDU erklärt.

usw.

[http://www.kath.net/news/60115

 

Advertisements
  1. #1 von Charlie am 1. Juli 2017 - 10:47

    Das ist leider noch nicht alles, weitere „Expertenmeinungen“ werden in den nächsten Tagen sicher noch geschrieben werden. Kein Wunder, dass kotnet nach 7 Tagen alle Kommentare löscht.

    Nino vor 24 Stunden
    Volksreferendum
    Bei solch wichtige Fragen sollte das Volk entscheiden. Damit wäre vermieden, dass sich die Mehrheit täuscht.

    Süß, diese Hinterwäldler glauben doch tatsächlich, dass sie die Mehrheit vertreten. Und wenn sie das Gegenteil amtlich bestätigt bekämen, kommen Verschwörungstheorien.

    2. Sühneakte verrichten

    Muss jetzt der Bußgürtel noch enger geschnallt werden??

    chiarajohanna vor 21 Stunden
    Der 30. Juni 2017 = ein Trauertag! Am liebsten würde ich auswandern – aus diesem Deutschland!
    Mir ist zum Heulen!

    Reisende soll man nicht aufhalten.

    waghäusler vor 20 Stunden
    Es wird immer Gottloser
    aber die „Rechnung“ kommt noch.
    Gestern wurde Berlin von einem
    Starkregen Überrascht.
    Zufall ? Vorwarnung?

    Bester Kommentar!! Gestern so prophezeit:

    https://blasphemieblog2.wordpress.com/2017/06/30/ehe-fuer-alle-gott-bestraft-berlin-mit-sintflut/#comment-270924

    Der leftliberale Saekularismus/ Atheismus und der Islam sind wie die Zwillinge der Apokalypse.
    Die kurze Antwort lautet: Leftliberal progressiver Saekularismus haben den Hass gegen das Christentum gemeinsam.
    Darum wird der Islam und dessen Verbreitung von ihnen gefoerdert.

    Manche sind einfach nur noch dämlich!!

  2. #2 von Yeti am 1. Juli 2017 - 11:11

    Ach Du lieber Himmel:

    den Rosenkranz beten
    Sühneakte verrichten
    die Menschen darauf hinweisen, dass bewusste homosexuelle Handlungen die Gefahr der ewigen Verdammnis (d.h. die Hölle) nach sich ziehen können, wie z.B. in Lev 18,22; Lev 20,13; 1 Kor 6,9; Röm 1,27-28; 1 Tim 1,10 genannt

    ad 1 und 2: na dann mach‘ mal! Ich will Dich bluten sehen!
    ad 3: ein Kathole, der sich auf’s alte Testament (Lev) bezieht? Mir wird kalt.

    @charlie: warum tust Du Dir das nur an?

  3. #3 von oheinfussel am 1. Juli 2017 - 15:21

    Da tropft der Geifer 😀

  4. #4 von Charlie am 1. Juli 2017 - 16:27

    @Yeti

    Ich musste 80 Kommentare durchlesen, es war nicht schön. Aber irgendwer muss das festhalten, wenn kotnet alles löscht.

  5. #5 von Hypathia am 1. Juli 2017 - 16:33

    @ Charlie

    Ich hab sie auch alle gelesen. 😵
    Anscheinend sind wir beide in diesem Bereich etwas masochistisch veranlagt. 😂

  6. #6 von oheinfussel am 1. Juli 2017 - 16:49

    Hat denen schon mal jemand gesteckt, dass die Ehe für Homosexuelle nicht verpflichtend für alle Heteros ist?

  7. #7 von Deus Ex Machina am 1. Juli 2017 - 16:51

    @ Charlie:

    Erinnert mich ein wenig an eine Kreationisten-Diskussionsgruppe, in die ich im StudiVZ (Kinder, ich fühle mich alt!) mal reingestolpert bin. Da wurde auch gerne gelöscht, was nicht passte, bis eine weitere Teilnehmerin und ich eine eigene Gruppe gründeten, wo die ungeschönten Kommentare in voller Länge ein Backup erhielten.

  8. #8 von Deus Ex Machina am 1. Juli 2017 - 16:56

    „Nino vor 24 Stunden
    Volksreferendum
    Bei solch wichtige Fragen sollte das Volk entscheiden. Damit wäre vermieden, dass sich die Mehrheit täuscht.“

    –> Jaaaa, bitte! Politiker sind anfällig für Lobbyisten und wer hat in jedem Gremium seine hörigen Schoßhunde sitzen? Dann würde das spinnerte Religiotenpack vielleicht wirklich mal merken, wie wenig die Gesellschaft von ihnen hält.

  9. #9 von Charlie am 1. Juli 2017 - 17:07

    @Hypathia

    War eine Ausnahme.

  10. #10 von Hypathia am 1. Juli 2017 - 18:13

    @ Charlie

    Bei mir nicht.
    Ich lese diese Kommentare regelmäßig und bin immer wieder überrascht, wie verdummbibelt diese Menschen doch sind. Ich versuche schon seit Jahrzehnten zu ergründen, wieso Menschen so einen Schrott glauben können, aber ich befürchte, dass ich niemals dahintersteigen werde.

  11. #11 von ichglaubsnicht am 1. Juli 2017 - 19:22

    Man muss sich noch nicht einmal bis in die Tiefen radikalkatholischer Kommentarspalten begeben, so etwas stand z.B. in der FAZ zur Ehe für alle:

  12. #12 von Willie am 1. Juli 2017 - 23:34

    Ich freue mich richtig für die Kotnetter, dass sie endlich wieder leiden dürfen, so mancher sieht ja bereits das Ende herbeinahmen, dann kann man sich ja doppelt freuen, dass die endlich zu ihrem Gott kommen, denn hier auf Erden läßt der sich ja nie blicken.

    Apropos:

    priska vor 24 Stunden
    Schlimmer geht nimmer ..oder Doch?

    Ihr habt doch die Hölle erfunden, soll die nicht das Schlimmste schlechthin sein?