Australien: Immer mehr sind Atheisten

Zum ersten Mal hat die Anzahl der Australier, die sich keiner Religion zugehörig fühlen, alle anderen Religionsgruppen übertroffen. Der Zensus im vergangenen Jahr ergab, dass 30,1 Prozent der Menschen in Australien sich als „nicht religiös“ sehen, teilte das Statistikamt des Landes mit. Das entspricht knapp sieben Millionen Bewohnern. 1966 waren es nur 0,8 Prozent der Australier, im Jahr 2011 waren es bereits 21,8 Prozent, die sich als Atheisten benannten.

weiterlesen:

[http://de.radiovaticana.va/news/2017/06/28/australien_immer_mehr_bewohner_sind_atheisten/1321898

Advertisements
  1. #1 von Gerry am 29. Juni 2017 - 11:13

    hust Nigel Barber hust

  2. #2 von drawingwarrior am 29. Juni 2017 - 13:08

    Seit Ray Comfort nicht mehr in Down Under sein Unwesen treibt, gehts steil bergauf mit dem Land.

  3. #3 von Charlie am 29. Juni 2017 - 13:40

    Wie verebben bis wir die Mehrheit sind.

  4. #4 von user unknown am 29. Juni 2017 - 19:49

    :hust: – ich hab‘ auch was zu husten. 🙂

    Zum ersten Mal hat die Anzahl der Australier, die sich keiner Religion zugehörig fühlen, alle anderen Religionsgruppen übertroffen

    Wenn man sich als Atheist mit Einzelreligionen vergleicht, dann behandelt man sich doch wie eine weitere Religion. Sinnvoll ist es nur Atheisten mit Gläubigen zu vergleichen.