Airport-Pfarrer: Gebet-Automat am Flughafen soll bleiben

Ein begehbarer Automat zum Beten, der Anfang Mai probeweise am Stuttgart Flughafen aufgebaut wurde, könnte Reisenden künftig dauerhaft zur Verfügung stehen.

weiterlesen:

[http://www.focus.de/regional/stuttgart/religion-airport-pfarrer-gebet-automat-am-flughafen-soll-bleiben_id_7291835.html

Advertisements
  1. #1 von Charlie am 28. Juni 2017 - 11:02

    Das hässliche Ding kann man sicher auch als Klo nutzen. Und am Ende schön leserlich in den Bildschirm ritzen: „Es gibt kleinen Gott“.

  2. #2 von Skydaddy am 28. Juni 2017 - 11:27

    Also, wenn ich kommunizieren wollte, dass Fliegen allgemein und mein Flughafen im Besonderen SICHER sind, würde ich KEINE Gebetsboxen aufstellen …

  3. #3 von Militante Mitte am 28. Juni 2017 - 12:03

    Entweder ist das eine lausig umfunktionierte Fotofixkabine, für die (ähnlich der Religion) kein Bedarf mehr besteht, oder es handelt sich um den Prototypen der Suizidzelle aus Futurama.
    Beides schliesst sich jedoch nicht gegenseitig aus. Bon Voyage!

  4. #4 von Gerry am 28. Juni 2017 - 12:12

    Das Ding müsste sich doch hacken lassen, um statt der Hirnverblödung Fakten zu den jeweiligen Religionen zu verbreiten….

  5. #5 von ptie am 28. Juni 2017 - 12:20

    @charlie:
    Keine Klo-Nutzung! Das ist ja widerlich.

  6. #6 von Rene am 28. Juni 2017 - 12:24

    Trotzdem wird es daa drin bald streng riechen.

  7. #7 von t.nor am 28. Juni 2017 - 12:46

    Wie peinlich

  8. #8 von deradmiral am 28. Juni 2017 - 13:01

    Ist das die englische Version des Gebetomats?

  9. #9 von Unechter Pole am 28. Juni 2017 - 13:59

    Werden dort die Filme der amerikanischen christlichen Kindergärtnerin ausgestrahlt?

  10. #10 von ichglaubsnicht am 28. Juni 2017 - 14:20

    Da könnte man jetzt den hier reinsetzen: https://blasphemieblog2.wordpress.com/2017/06/03/priestermangel-geloest-der-segensroboter/

    Vorher noch die Firmware etwas umschreiben, dass er betet statt Segen zu spenden und schon ist das lästige Beten komplett automatisiert.

  11. #11 von ptie am 28. Juni 2017 - 16:07

    damit das ganze nicht einseitig ist, sollte man nach EIngabe der Religion, der man anhängt, einen Segen von dieser Religion erhalten und von den anderen Religionen verdammt werden – eine Lektion für die Pascalschen Wette 🙂

  12. #12 von F. M. am 28. Juni 2017 - 20:55

    Das haben andere schon vor Jahrhunderten erfunden. Die tibetanischen Gebetsmühlen.