Bischof Oster: Kinder sollen in der Kita Gott entdecken

Kinder hätten ein ursprüngliches Gefühl für das Heilige – und das Recht, in der Kita Gott zu entdecken, so der Passauer Bischof Stefan Oster. Wer sie dabei begleite, brauche eine bestimmte Eigenschaft.

weiterlesen:

[http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/oster-kinder-sollen-in-der-kita-gott-entdecken

Advertisements
  1. #1 von heiße Luft am 27. Juni 2017 - 19:00

    Ich habe mich schon oft gefragt warum lese und kommentiere ich den Schmarren den die Religioten ablasen und habe festgestellt es ist der gleiche Grund aus dem ich meinen Kater nach Zecken absuche es Ist Unangenehm und kostet Zeit aber es ist die einzige Möglichkeit die Parasiten loszuwerden.

  2. #2 von Unechter Pole am 27. Juni 2017 - 19:21

    Pfotten weg von den Kindern, Pfaffe!

  3. #3 von Charlie am 27. Juni 2017 - 19:38

    Also doch, in den Kindergärten soll missioniert werden. Somit sind sie keine sozialen Dienstleister, sondern nutzen ihre Position und Monopolstellung knallhart aus.

  4. #4 von Veria am 27. Juni 2017 - 20:00

    Kinder sollen in der Kita Gott entdecken

    Also … Maria und Josef bringen den kleinen Jesus zum Spielen vorbei?

  5. #5 von drawingwarrior am 27. Juni 2017 - 20:08

    Hey Bischof, such Deinen Gott gefälligst selbst!

  6. #6 von Rene am 27. Juni 2017 - 20:11

    Und wir drücken 4 Milliarden jährlich dafür ab.

  7. #7 von Militante Mitte am 27. Juni 2017 - 20:38

    Da hat er sich also vor mir versteckt! Dieser „Gott“ erscheint mir zunehmend suspekter. Der sollte dort besser verschwinden.

  8. #8 von Deus Ex Machina am 27. Juni 2017 - 20:38

    „Entdecken“? Mwahahahaha, dass ich nicht lache! Euphemismus galore!
    AUFGEDRÜCKT kriegen, das ist es, was Herr Bischof sehen will. Kein Kind würde diesen idiotischen Scheiß selbst für sich entdecken, wenn da nicht eine Glaubensindustrie dahinter stehen würde.

  9. #9 von oheinfussel am 27. Juni 2017 - 20:52

    So ursprünglich das Gefühl fürs Heilige, dass es in kleine Menschen schon so zeitig wie möglich rein gedrückt werden soll

  10. #10 von ptie am 27. Juni 2017 - 20:56

    die Kinder haben auch das Recht etwas von Odin und Zeus zu erfahren 🙂

  11. #11 von oheinfussel am 27. Juni 2017 - 22:01

    @ptie

    Und dem FSM
    Und dem AllFussel ^^

  12. #12 von Torchy am 27. Juni 2017 - 23:10

    Oster, das ist genau die Rhetorik, mit der man vor dreißig, vierzig Jahren noch sexuellen Missbrauch an Minderjährigen gerechtfertigt hat: „Kinder haben ein ganz ursprüngliches Bedürfnis nach Sexualität…“
    🤢
    Ich kotze gleich!

  13. #13 von MaNo am 27. Juni 2017 - 23:52

    „Kinder sollen in der Kita Gott entdecken“

    Welchen?

    Es geht dem Pfaffen nur um reine Indoktrinierung und Sicherung der Schäfchenschaar.

  14. #14 von t.nor am 28. Juni 2017 - 08:04

    @Torchy ich finde, dass es genau so ein Missbrauch ist, eben „nur“ ein emotionaler.Ekelhaft.

  15. #15 von schiffmo am 28. Juni 2017 - 08:50

    Ich weiß von einem Kindergarten in seinem Bezirk, der von „irgendwie kirchlich“ auf kommunal wechselt. Nachdem der dortige Pfarrer, der die Pfarrei seit seiner Pensionierung als Religionslehrer als Hobby weiterführte, in Ruhestand gegangen sein wird, wird die Pfarrei Teil eines benachbarten Pfarrverbands, die Indoktrinierung wird dadurch in der Intensität sicher ein kleines Bißchen nachlassen.
    Auch in dem Bistum Deutschlands mit dem größten Katholikenanteil geht manches in die richtige Richtung.

  16. #16 von Gerry am 28. Juni 2017 - 08:56