Türkei: Erdogan erleidet Schwächeanfall beim Gebet

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat beim Gebet zum Fest „Eid al-Fitr“ einen Schwächeanfall erlitten. Laut türkischen Medienberichten kollabierte er am Sonntagmorgen in einer Moschee in Istanbul und musste auf eine Trage gelegt werden.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2851037/

Advertisements
  1. #1 von Feld am 25. Juni 2017 - 18:29

    Karma is a bitch
    3:)

  2. #2 von Gerry am 25. Juni 2017 - 18:59

    Ein Zeichen Allahs!

    Lass den Scheiß sein, oder ich mach disch platt!

  3. #3 von oheinfussel am 25. Juni 2017 - 19:01

    Wurde er wieder hörend und hat zum ersten mal den Schwachsinn gehört, der da erzählt wird?

  4. #4 von Elvenpath am 25. Juni 2017 - 19:37

    Dieser ganze Ramadan ist eben eine ungesunde Lebensweise.

  5. #5 von Hypathia am 25. Juni 2017 - 22:52

    Ein Schwächeanfall….wie unmännlich…..ist er vielleicht doch schwul?…..😜

  6. #6 von Willie am 26. Juni 2017 - 02:18

    Wenn das kein Zeichen ist. Der Hl. Gist ist in ihn gefahren ….

  7. #7 von Willie am 26. Juni 2017 - 02:19

    „Geist“ natúrlich.

  8. #8 von Smiling_Joe am 26. Juni 2017 - 07:29

    Das war bestimmt dieser viel erwähnte „Gott der Atheisten“ als Mahnung die Evolutionstheorie den Lehrplänen zu lassen!

  9. #9 von paul0f am 26. Juni 2017 - 08:55

    Die Strafe folgt auf den Fuss – Erdowahn lässt die Evolutionslehre aus dem Programm nehmen und der „darwinische Gott“ bestraft ihn mittels Schwächeanfall.^^
    Ja .. Schadenreude ist eine der besten Freuden. 😉

  10. #10 von Unechter Pole am 26. Juni 2017 - 09:59

    „Erdogan“ und „Schwäche“ im einen Satz! Was für eine Beleidigung“

  11. #11 von awmrkl am 26. Juni 2017 - 13:58

    Verzeihung bitte für meine wilden Gedanken:
    Ich hab weitergedacht, und mir gleich überlegt, das wäre doch das Beste für dir Welt und auch die Türkei, es hätte ihn gleich voll weggepfiffen – und alle Karten in der Türkei -und sonstwo- würden neu gemischt!?