Umstrittener Priesteramtskandidat zum Diakon geweiht

In Bayern ist ein umstrittener Priesteramtskandidat zum Diakon geweiht worden. Der Mann war 2013 aus dem Würzburger Priesterseminar geflogen, weil er sich über die Konzentrationslager der Nationalsozialisten lustig gemacht und Adolf Hitler imitiert haben soll.

weiterlesen:

[http://www.zeit.de/news/2017-06/24/kirche-umstrittener-priesteramtskandidat-zum-diakon-geweiht-24140603

Advertisements
  1. #1 von Unechter Pole am 24. Juni 2017 - 16:19

    Hitlerimitieren war schon immer eine gefragte Qualifikation zum Priester-„Amt“.

  2. #2 von paul0f am 24. Juni 2017 - 20:20

    Tja .. was ein guter auf“rechter“ Christ will, ist ein guter auf“rechter“ Verein.^^

  3. #3 von user unknown am 24. Juni 2017 - 23:54

    Bildung bei Theologen heißt, Latein zu können. Und bei dem Bewerbernotstand muss man einfach jeden nehmen. Außerdem ist es 4 Jahre her.

  4. #4 von Rene am 25. Juni 2017 - 00:26

    Ach der Vogel war das, ist bekannt. Ja, gut so. Befördert ihn.