Gott verteilt keine Noten

Wenn Eltern ein Kind erwarten, machen sie sich auch Gedanken über den Namen. Manche bekommen den Namen eines Heiligen oder Engels, andere einen Modenamen.

(…)

Der Name Johannes kommt aus dem Hebräischen und bedeutet „Gott ist gnädig“. Schon bei der Geburt wurde deutlich, dass Gott mit ihm war.

Gott ist für jeden Menschen da und hat mit ihm etwas vor.

weiterlesen:

[http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/wittlich/aktuell/Heute-in-der-Wittlicher-Zeitung-Gott-verteilt-keine-Noten;art8137,4663267

Advertisements
  1. #1 von Charlie am 24. Juni 2017 - 11:34

    Gott ist für jeden Menschen da und hat mit ihm etwas vor.

    Kann ich nur bestätigen. Vor 10 Jahren (in meiner Ortschaft) hat ein Vater versehentlich seinen 2-Jährigen Sohn auf dem Bauernhof mit dem Traktor übersehen und ihn zerquetscht.

  2. #2 von Rene am 24. Juni 2017 - 13:32

    Der Vogel ist Pastoralreferent in der Behindertenseelsorge (!) und faselt so einen Schmarrn. Der Umgang mit Behinderten muss ihm doch sagen: Gott war bei der Geburt nicht dabei, Gott hat mit den Menschen nichts weiteres vor. Und mit diesem Blödmann schon mal überhaupt nicht.

    Ich frage mich immer, für wie blöde halten diese Vögel ihren Gott eigentlich?

  3. #3 von Charlie am 24. Juni 2017 - 13:46

    Weils der Zufall gerade so will:

    Zweijähriger starb bei Unfall auf Bauernhof

    http://salzburg.orf.at/news/stories/2850867/

  4. #4 von Unechter Pole am 24. Juni 2017 - 14:15

    Wie die Nase des Mannes, so auch sein Gott ist gnädig.

  5. #5 von oheinfussel am 24. Juni 2017 - 16:48

    Natürlich verteilt er keine Noten – so wie dass die Zahnfee, Rübezahl, Odin und das Krümelmonster auch nicht tun.

  6. #6 von Skydaddy am 24. Juni 2017 - 17:28

    Gott verteilt keine Noten – er hebt oder senkt den Daumen.