Kohl: Ohne Gottes Hilfe keine Einheit

Zum Tod von Altbundeskanzler Helmut Kohl ein Nachruf des Fernsehmoderators Peter Hahne

(…)

Demütig bekannte das „lebende Denkmal Helmut Kohl“: Ohne Gottes Hilfe wären Freiheit und Einheit nie erreicht worden.

weiterlesen:

[http://www.idea.de/spektrum/detail/kohl-ohne-gottes-hilfe-keine-einheit-101439.html

Advertisements
  1. #1 von Unechter Pole am 17. Juni 2017 - 17:16

    Somit wissen wir, dass der Gott einen roten Fleck auf der hohen Stirn trägt.

  2. #2 von Charlie am 17. Juni 2017 - 17:24

    Gott hat erst dann „eingegriffen“, als die DDR bankrott war und sie deshalb zusammenbrach??? Warum hat Gott die Teilung nicht verhindert, Österreich war ja auch nicht geteilt?

  3. #3 von Jörn Dyck am 17. Juni 2017 - 20:01

    Dann dürfen wir wohl davon ausgehen, dass auch die Teilung ein Werk Gottes war?

  4. #4 von oheinfussel am 17. Juni 2017 - 21:07

    Hat bisher ja nicht so dolle funktioniert – woran das nur liegt…

  5. #5 von Willie am 17. Juni 2017 - 21:26

    Und dieser Gott ist dann Allah? Ich denke, ohne die WV und die damit einhergehende EU kämen bestimmt weit weit weniger nach Deutschland als „gelobtes Land“, also müste es doch Allahs Willen sein?

  6. #6 von F. M. am 17. Juni 2017 - 22:08

    @U. Pole

    Teile Ihre Meinung! Immerhin wissen wir jetzt dank Hahne, dass Gott Michail heisst.

  7. #7 von F. M. am 17. Juni 2017 - 22:09

    @Charlie Der Tiefdaumen stammt von mir und sollte ein Hochdaumen werden. Sch…. iPad!

  8. #8 von uwe hauptschueler am 17. Juni 2017 - 22:29

    Das mit dem falschen Daumen passiert mir auch schon mal. Wenn man anschließend den richtigen drückt und dann den falschen oder so ähnlich, munter probieren, mehr als ein Daumen wird nicht vergeben, lässt es sich wieder korrigieren.

  9. #9 von Martibrem am 17. Juni 2017 - 23:30

    Pietätvolle Erinnerungen an den Ehrenmann und den liebenden Familienvater Helmut Kohl:

    http://volkundglauben.blogspot.de/2017/06/23-glauben-immer-noch-dass-helmut-kohl.html

  10. #10 von paul0f am 17. Juni 2017 - 23:53

    Ob er den Bimbes mit is Grab genommen hat?^^

  11. #11 von holey spirit am 18. Juni 2017 - 02:17

    Gegen die posthume, leichenfledderische Vereinnahmung durch den armseligen evangelikalen Religioten Peter Hahne ist selbst ein Katholik vom Schlage Helmut Kohls völlig wehrlos. Traurig!

  12. #12 von Christian Mai am 18. Juni 2017 - 04:08

    Am Beispiel der Friedlichen Revolution kann man sehr schön beobachten, wie ein Thema vereinnahmt wird. Was wetten wir, in zehn Jahren wird dieselbe als ein rein christliches Ereignis dargestellt.

  13. #13 von Willie am 18. Juni 2017 - 06:27

    Hab mir bei der dw einen bericht zu kohl angesehen und dabei viel auch der Spruch. Interessant dabei, dass er auch die Göẗtin Fortuna (ok in franz. Aussrache) miteinbezog und damit das jüdisch-christliche Götterdenken auch durchbrach.

  14. #14 von awmrkl am 18. Juni 2017 - 06:37

    Christian Mai
    „in zehn Jahren wird dieselbe als ein rein christliches Ereignis in zehn Jahren wird dieselbe als ein rein christliches Ereignis dargestellt“

    Yes!!! Darauf kannst Du jede Mege Fürze lasse und jede Menge Optionen abdrücken (oder wie das je heißt)

    Jedenfalls wird (wie Du sagst) die religiotisch geprägte Geschichtsklitterung versuchen, sich weiter zu verbreiten. Es ist an uns, dem von vornherein so heftigen und begründeten Widerspruch entgegenzusetzen, daß jeweils ziemlich schnell davon Abstand genommen wird.
    OK, ist aber zugegebenermaßen irre anstrengend und aufwändig.

    Aus Erinnerung ein annäherndes Zitat:
    Jeder Blödel kann innerhalb von fünf Minuten soviel Sch…marrn raushauen,
    daß es einem (mind.) Wissenschafts-Nahen mindestens eine Woche kostet, diesen Blödsinn auch nur annähernd zu widerlegen.

    Z.T. geht das aber gar nicht, da sich der Behaupter gar implizit (wie es meist geschieht) auf „transzentale“ Dingsbums-i-was beruft (aber natürlich total und unabweisbar mit jeglichem irrationalem Dingsbums und Hokuspokus begründet) und latürnich mit Popper u.v a. mit Feyerabend geziert wird.

    Jedenfalls ist es überfällig für eine einigermaßen abschließende Debatte über die
    Thesen Poppers und Feyerabends. Meine Ansicht (pro Popper) scheint wohl klar zu sein. Aber eigentlich nicht gegen Feyerabend, da ich bemerke, daß die meisten Befürworter des „Anything Goes“, diese seine Hauptthesen gar nicht verstanden haben, ja, gar nicht verstehen wollen – nur – wie bringt man das diesen Leuten bei!?

    Die sind – wieder mal – mE in VTs versunken, und da hilft wohl gar nix mehr.

  15. #15 von awmrkl am 18. Juni 2017 - 06:53

    @uwe hauptschueler am 17. Juni 2017 – 22:29

    „Das mit dem falschen Daumen … lässt es sich wieder korrigieren“

    Hab ich getestet, das Ergebnis siehst Du jetzt in (mindestens) einem unkorrigierbarem Daumen DOWN. Yes. Nimm das. Und keine Ausflucht über „Ich mogle mich da raus“!

  16. #16 von awmrkl am 18. Juni 2017 - 06:59

    @uwe hauptschueler

    Es gibt ein(ige) Blog-Software, die sowas kann, was Du behauptest (mW Disqus oder so zB) – aber die Mehrzahl aller in Gebrauch befindlicher SW kann das von Dir Behauptete nicht – inkl dieser Blog-SW 😉

  17. #17 von uwe hauptschueler am 18. Juni 2017 - 07:09

    @awmrkl
    Moin,
    hab ich gerade selber noch mehrmals probiert. Wenn ich nach dem falschen D den richtigen zweimal betätige ändert sich die Anzeige. Ich benutze Opera mini.

  18. #18 von awmrkl am 18. Juni 2017 - 07:45

    Aha. Ich hab Mozilla Firefox.
    Ich werde Deine Aussage noch ein paarmal überprüfen.
    Hihihi, anhand Deiner eigenen Kommentare 😉 – also wundere Dich nicht über manche undifferenzierten „Th down“ – könnte von mir sein, testend, ob Deine Vorschläge stimmen.
    Denn ich bin mir nicht sicher, ob ich tatsächlich mal „zweimal“ die Änderung bestätigt hätte – naja ich denke eigentlich schon, aber das läßt sich ja nu wirklich überprüfen. Leider evtl auf Kosten von „Daumen-Hoch-/Runter“-
    OK, nix für ungut …

  19. #19 von awmrkl am 18. Juni 2017 - 07:55

    @uwe hauptschueler

    Ich habs grad nochmal nachträglich bei Deinem 22:29 getestet – und ja – es funktioniert wie von Dir beschrieben! Guckst Du: Vorher 1:1, jetzt 2:0
    Danke für Deinen Hinweis!

  20. #20 von Gerry am 18. Juni 2017 - 08:09

    @ Christian Mai

    In 10 Jahren?
    Das passiert doch jetzt schon. Und das hier ist ja nicht das einzige Mal, ich erinnere da nur an Käßmanns „Gebete haben die Mauer einstürzen lassen“!

    Dass viele „Ossis“ sich verarscht vorkommen mag – zu einem kleinen Teil – auch an solchen dummen Sprüchen liegen die die Arbeit der Bürgerrechtler und die – anfänglich unter Todesgefahr – durchgeführten Demonstrationen als völlig irrelevant darstellen.
    Wenn man dann noch sieht dass Gestalten wie die Lengsfeld heute daran mitarbeiten, Bürgerrechte abzubauen, dann kann man sich da mit Fug und Recht verarscht vorkommen.

    Und dann erinnere ich noch an die Mär von der „Zwangssäkularisierung“, eines der vielen Themen bei denen Blume grandios im Dunkeln tappt.

    Dumm nur dass da nicht zwangssäkularisiert wurde, sondern den Kirchen schlichtweg nicht nicht vorne und hinten das Geld reingeblasen (1) und ihnen jeder Wunsch erfüllt wurde.
    Verfolgt wurden Christen nicht für das Christ-Sein, sondern für Widerstand gegen den Staat. Wer anderes behauptet, muss erklären warum sonst eine Pfarrerstochter studieren, promovieren und – für ein paar Tage – in den Westen reisen darf!

    (1)
    Auch in der DDR haben die Kirchen Millionen (Ost-Mark) vom Staat bekommen, aber eben bei weitem nicht in dem Umfang wie im Westen. Müsste sich googeln lassen oder in der Wikipedia stehen. Ich hab leider keine Links/Texte dazu gespeichert.

  21. #21 von Gerry am 18. Juni 2017 - 10:59

    Zur „Rückkehr der Religionen“ in den USA:

    [https://fowid.de/meldung/religioes-ungebundene-usa

    tl;dr
    Die Leute hören auf den Scheiß zu glauben und glauben mehrheitlich stattdessen auch keinen anderen Scheiß.
    Quer durch alle Altersgruppen, bei den unter 30-Jährigen schon knapp 40% der Bevölkerung.

  22. #22 von Monika am 18. Juni 2017 - 15:53

    Kohl muß es wissen, er war dabei.
    Was von Anfang an war, was wir gehört, was wir mit unseren Augen gesehen, was wir angeschaut und unsere Hände betastet haben vom Wort des Lebens.

  23. #23 von Willie am 18. Juni 2017 - 23:46

    Da Kohl die letzten Jahre ja doch ziemlich lädiert war (Schlaganfall, Treppensturz) muss jetzt nur noch geklärt werden, warum diese Gott ihn damit strafte bzw. prüfte.

  24. #24 von tiberio am 19. Juni 2017 - 21:28

    Peter Hahne, der frömmsten Brüder einer, ist als billiger Abkupferer entlarvt (man sollte mal seinen Studienabschluß als Diplomtheologe genauer unter die Lupe nehmen), denn dass „die deutsche Wiedervereinigung ein Wunder Gottes ist“ (also hat Einheits-Kohl nur unmaßgeblich dran mitgehäkelt), diese Fake News wurde schon am 11.9.2014 von Helmut Matthies, Leiter der evangelischen Nachrichtenagentur ‚idea‘ in die Welt gesetzt …

    http://volkundglauben.blogspot.de/2017/06/23-glauben-immer-noch-dass-helmut-kohl.html

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s