Kinder in den Gottesdienst zwingen?

Der Mensch als Geschöpf ist verpflichtet, Gott als Schöpfer zu verehren. Für Christen als Kinder Gottes ist das selbstverständlich (Matthäus 22,37–40). Im Alten und Neuen Testament gehören die Kinder zu Familien. Sie waren bei der Wüstenwanderung dabei, erlebten das Passahfest mit usw. (Josua 8,35; Esra 10,1; Joel 2,16). Christus sagt: „Lasst die Kinder zu mir kommen!“ (Matthäus 19,14). Christen versammeln sich im Namen Jesu (Matthäus 18,20). So ist es selbstverständlich, dass sie an den Gottesdiensten teilnehmen. Und da Eltern eine Aufsichtspflicht für ihre Kinder haben und für ihre Entwicklung verantwortlich sind (5.Mose 6,6–9; 11,18–21), werden sie sie …

weiterlesen (Abo nötig):

[http://www.idea.de/spektrum/detail/kinder-in-den-gottesdienst-zwingen-101413.html

Advertisements
  1. #1 von oheinfussel am 15. Juni 2017 - 16:48

    Altersgerechte Sexualkunde in der Schule ist pfui böse und der Untergang des anständigen Abendlandes – aber Kinder mit den religiösen Hirnwurm zu infizieren und ihnen die Hucke vollzulügen, ist ok -.-

  2. #2 von Deus Ex Machina am 15. Juni 2017 - 16:58

    Zwang – alles was das Christentum kann, um seine verrottete Ideologie weiterzugeben. Keine Argumente, stattdessen Indoktrination.

  3. #3 von Unechter Pole am 15. Juni 2017 - 17:29

    Langjährige Indoktrination der Kinder verursacht unwiederkehrbare Änderungen im Gehirn. Während man ziemlich intensiv die Beschneidung in Frage stellt, wird die Körperverletzung am Gehirn der Kinder so gut wie verschwiegen.

  4. #4 von Charlie am 15. Juni 2017 - 17:56

    Mich hat man auch in die Kirche gezwungen. Heute bin ich ein überzeugter Atheist.

  5. #5 von Deus Ex Machina am 15. Juni 2017 - 18:25

    @ U.P.

    Bin auch zu Kommunion und Firmung gezwungen worden. Hatte mir da aber zumindest beim letzteren Ritual unter meiner Würde schon meine Meinung zu Religion gebildet, ansonsten wäre ich ja schließlich freiwillig mitgegangen.
    An manchen aufgeweckten Geistern versagt selbst die Kirche.

  6. #6 von Elvenpath am 16. Juni 2017 - 10:22

    Ja, das wissen die Priester aller Religionen schon seit Jahrtausenden: Man muss an die Köpfe der Kinder. Nur so können Religionen überleben. Erwachsene, die mit dieser Ideologie zum ersten mal in Berührung kommen, glauben den Müll in den seltensten Fällen.

  7. #7 von Monika am 18. Juni 2017 - 15:57

    Man sollte die Kinder hindern, den Gottesdienst zu besuchen!
    Hat mir mir auch gewirkt, bin ich halt heimlich los… !

  8. #8 von Rene am 18. Juni 2017 - 18:00

    Alle totalitären Systeme kennen das. HJ. FDJ.

  9. #9 von Veria am 18. Juni 2017 - 22:28

    Man sollte den Kindern die Wahl lassen, die allermeisten gehen dann eh nicht hin.