Verschwörungstheorien und Religion

Glauben Menschen neuerdings lieber an eine gefälschte Mondlandung als an Gott? Der Tübinger Professor Michael Butter widerspricht: Verschwörungstheorien gibt es schon lange – sie sind Religionen manchmal aber sehr ähnlich.

(…)

ARD-faktenfinder:  Sind säkularisierte Gesellschaften weniger empfänglich für Verschwörungstheorien als religiöser geprägte?

Michael Butter:  Forschungsprojekte zu solchen Fragen sind leider erst in Vorbereitung. Meine Vermutung wäre, dass Gesellschaften, die nicht so stark säkularisiert worden sind, tendenziell für verschwörungstheoretische Erklärungsmuster „anfälliger“ sind, weil man dann ein Muster, das strukturell ähnlich funktioniert, einfach nochmal nimmt und dadurch die Religion ersetzt.

Andererseits: Wenn sie sich Deutschland angucken, dann stellen sie fest, dass Verschwörungstheorien auch ganz viel zu tun haben mit Statusunsicherheit. Entsprechend sind Verschwörungstheorien im Osten sicher weiter verbreitet als im Westen, also in dem Teil, der in den letzten Jahren stärker säkularisiert worden ist.

weiterlesen:

[http://faktenfinder.tagesschau.de/hintergrund/verschwoerungstheorien-religion-101.html

Advertisements
  1. #1 von Michael am 11. Juni 2017 - 18:02

    Auch wenn ich in solchen Zusammenhängen eher das Wort „Verschwörungsphantasie“ oder „Verschwörungswahn“ bevorzugen würde: Religionen sind im Grunde nichts anderes. Sie glauben eben – ohne Beweise oder zumindest starke Indizien zu haben (und darin unterscheidet sich das von einer möglicherweise durchaus legitimen Verschwörungstheorie in engeren Sinn) – den den Großen Mächtigen, der heimlich und unsichtbar hinter allem steckt. Sie nennen dies allerdings nicht „Verschwörung“ sondern „Gott“. Dieser Terminus ist aber schon der wichtigste Unterschied. Insofern ergibt die Frage „Sind säkularisierte Gesellschaften weniger empfänglich für Verschwörungstheorien als religiöser geprägte?“ schlicht keinen rechten Sinn.

  2. #2 von paul0f am 11. Juni 2017 - 19:05

    Der Tübinger Professor Michael Butter widerspricht: Verschwörungstheorien gibt es schon lange – früher nannte man sie einfach nur Religion.<

    So wäre es richtig.^^