Mike Pence: Amerikas Katholiken haben in Trump einen Verbündeten

Pence erinnerte daran, dass Trump auf der Seite der ungeborenen Kinder stehe und die Religionsfreiheiten der Katholiken verteidigte

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/59853

Advertisements
  1. #1 von Deus Ex Machina am 8. Juni 2017 - 12:13

    „und die Religionsfreiheiten der Katholiken verteidigte“

    –> ENTWEDER man verteidigt Religionsfreiheit allgemein ODER man versucht nur für eine Gruppe Extrawürste zu erwirken.

  2. #2 von oheinfussel am 8. Juni 2017 - 17:35

    Es sei denn, die Frau ist arm und kann sich weder Krankenversicherung noch Arbeitsausfall leisten.

    Und wenn das Kind geboren ist, und es zufällig eine arme Familie hat oder in einer Gegend wohnt, in der Jeder mit Knarren rum rennen kann…

  3. #3 von Willie am 8. Juni 2017 - 20:00

    Er steht auf der Seite der ungeborenen Kinder? Wo, im Uterus der Frauen oder doch eher in einer (noch) nicht wirkichen Welt?