Bürgermeister verteidigt Kirchenglocke mit Hakenkreuz und Hitler-Spruch

Im pfälzischen Herxheim am Berg steht die Jakobskirche. Der Kirchturm ist etwa 1000 Jahre alt, die Bronzeglocke darin ist nicht ganz so alt. Auf der Glocke ist ein Hakenkreuz angebracht, dazu die Aufschrift „Alles fuer’s Vaterland Adolf Hitler“. Alle Viertelstunde klingt die Glocke durchs Dorf.

(…)

„Das sind Sachen von damals, die heute noch benutzt werden“, sagt Becker der „Rheinpfalz“-Zeitung. Man müsse zu der Vergangenheit stehen – also auch zur Glocke. Und weiter:

„Wenn etwas gut funktioniert, warum soll man es ändern?“

weiterlesen:

[http://www.bento.de/politik/herxheim-hakenkreuz-und-adolf-hitler-auf-der-kirchenglocke-1412881/

Advertisements
  1. #1 von Rene am 8. Juni 2017 - 10:24

    Mir gefällt dieses viertelstündlich erklingende Zeitzeugnis.

  2. #2 von stephancologne am 8. Juni 2017 - 11:39

    Gott mit uns.

    Damals wie heute.

  3. #3 von drawingwarrior am 8. Juni 2017 - 12:00

    Ähm, das Koppleschloß meine Großvaters funktioniert auch noch prima, ab morgen trag ich das Teil zum Blaumann…und übermorgen suche ich einen neuen Job.

  4. #4 von t.nor am 8. Juni 2017 - 19:17

    Genau, wir müssen die Vergangenheit auch mal hitler uns lassen

  5. #5 von Willie am 8. Juni 2017 - 20:02

    Ohne diese Auschrift und dem Hakenkreuz würde sie ja auch anders klingen 😉

  6. #6 von Torchy am 8. Juni 2017 - 23:24

    Nanu, dabei war die Kirche doch immer so regimekritisch. Hab ich mir sagen lassen. Von der Kirche…

  7. #7 von Elvenpath am 9. Juni 2017 - 10:57

    Ja, die Zusammenarbeit mit den Nazis hat bei der Kirche wirklich gut funktioniert.

  8. #8 von paul0f am 9. Juni 2017 - 11:33

    VIelleicht sollt eman mal mal durchleuchten, ob der Bürgermeiser nicht etwas Braunes am Stecken hat.^^
    Wundern würde es mich nicht.