Bischof Elbs: Gott schickt uns täglich WhatsApp-Botschaften

Zu mehr Aufmerksamkeit für Nachrichten von Gott hat Bischof Benno Elbs aufgerufen. „Gott schickt uns täglich unzählige Botschaften per WhatsApp oder SMS, die uns sagen: Ich mag dich. Ich steht zur dir. Du bist mir wichtig“, so der Feldkircher Diözesanbischof im Vorarlberger „Kirchenblatt“.

(…)

Seine Nachrichten übermittle Gott beispielsweise „durch nette Menschen, durch eine schöne Erfahrung, durch die Natur, durch einen berührenden Gottesdienst“, so der Bischof, und weiter: „Schalten wir auf Empfang.“

weiterlesen:

[http://www.kathpress.at/goto/meldung/1510459/elbs-gott-schickt-uns-taeglich-whatsapp-botschaften

Advertisements
  1. #1 von Unechter Pole am 3. Juni 2017 - 08:15

    Und verschickt die Metadaten an Facebook?

  2. #2 von Charlie am 3. Juni 2017 - 08:28

    facepalm Gott schickt also doch keine Nachrichten, sondern ich muss mir das alles subjektiv einbilden. Wenn ich etwas für schön halte, hat Gott sich mir gezeigt? Wie bescheuert ist das denn.

    Und das mit whatsapp ist ein typisch christlicher Clickbait.

  3. #3 von Yeti am 3. Juni 2017 - 08:33

    Es gibt diverse Sci-Fi-Geschichten in denen ein solches Szenario vom Klerrus ernstgenommen und durchgezogen wird und die iSchäfchen tatsächlich glauben, ihre Empfangs- (und Sende-) -geräte hätten einen direkten Draht zu ihrem Gott.

  4. #4 von Yeti am 3. Juni 2017 - 08:34

    will sagen: ds geht meist gar nicht gut aus. Meist für die Schafe, andermals aber auch für diejenigen, die diese Nachrichten texten.

  5. #5 von drawingwarrior am 3. Juni 2017 - 09:08

    Stalking ist ein Straftatbestand!
    Und dieser Aufruf auf Empfang zu stellen ist Nötigung.
    Gott stalkt niemanden, weil er nicht existiert!
    Die Stalker sitzen in ihren Palästen und lassen sich von uns allen aushalten.

  6. #6 von paul0f am 3. Juni 2017 - 09:42

    Bischof Elbs: Gott schickt uns täglich WhatsApp-Botschaften<

    Das nenne ich eine „gesunde“ Mischung aus Dummheit und Lüge.^^

  7. #7 von oheinfussel am 3. Juni 2017 - 09:51

    Das glaube ich ja eher nicht. Aber ich bin ja auch ein gottloses Fussel 😉

  8. #8 von Rene am 3. Juni 2017 - 10:23

    Dazu möchte ich den Mann gerne mal streng befragen.

  9. #9 von Noch ein Fragender am 3. Juni 2017 - 10:26

    Bischofspoesie …

  10. #10 von Skydaddy am 3. Juni 2017 - 10:45

    Der Bischof ist ein christlicher SpamBot.

  11. #11 von Gerry am 3. Juni 2017 - 10:49

    Und wieder einmal braucht das christlichen Luschengöttle Sterbliche um „wirksam“ zu werden.

    Warum nochmal sollte man sowas lächerliches anbeten?

  12. #12 von heiße Luft am 3. Juni 2017 - 11:54

    Von dem Saudummen Geschwätz der Religioten habe ich schon Narben an der Hirnrinde, wann hört das endlich auf?

  13. #13 von kereng am 3. Juni 2017 - 12:03

    Gott hat mir die frohe Botschaft „covfefe“ geschickt!

  14. #14 von teatime am 3. Juni 2017 - 16:36

    Ein Grund mehr kein WA zu nutzen.

  15. #15 von Jörn Dyck am 3. Juni 2017 - 17:32

    Es ist eher wie Snapchat. Sobald man es jemandem zeigen will, ist es verschwunden.

  16. #16 von Deus Ex Machina am 3. Juni 2017 - 22:10

    Ich kriege keine Nachrichten. Wird wohl alles dann von meinem Spamfilter a.k.a. kritischer Verstand abgefangen.