Russland: Priester sollen auf Luxusautos verzichten

Russlands orthodoxe Kirchenleitung drängt ihre Geistlichen zum Verzicht auf teure Autos. Priester sollten nur Fahrzeuge nutzen, die keinen „Anlass für eine Diskreditierung des Klerus“ darstellen könnten, so ein Kirchensprecher laut russischen Medien am Donnerstag.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2846858/

Advertisements
  1. #1 von Gerry am 2. Juni 2017 - 10:15

    Ob der Patriarch dann seine Luxusuhren verkauft und das Geld unter denen verteilt die es am nötigsten haben?

  2. #2 von drawingwarrior am 2. Juni 2017 - 11:46

    Wenn eine Person in seiner Funktion einen gute Job macht und er zum Wohlergehen der Menschen beiträgt, kann kein Auto dieser Welt zu seiner Diskreditierung führen!
    Die Baustelle in der Kirche ist eine andere.

  3. #3 von wissenstattglaube am 2. Juni 2017 - 12:46

    Schlimmer als seinen Reichtum zur Schau zu stellen, ist es als ultrareiche Organisation als bettelarm und spartanisch zu verkleiden.

  4. #4 von Yeti am 2. Juni 2017 - 14:27

    @Gerry:

    Ob der Patriarch dann seine Luxusuhren verkauft und das Geld unter denen verteilt die es am nötigsten haben?

    Naja, er wird’s „unter den Armen verteilen“, sprich: er klemmt es sich unter die Achseln…

  5. #5 von awmrkl am 3. Juni 2017 - 01:23

    @yeti
    Sehr schön interpretiert: klemmt es sich unter die Achseln…
    Wie treffend!

  6. #6 von stephancologne am 3. Juni 2017 - 10:20

    Auch auf Luxusuhren?