De Maizière: ‚Aufgeklärter Islam ist Kitt der Gesellschaft‘

Der Kirchentag in Berlin erwartet am Freitag seinen nächsten prominenten Gast: Bundesinnenminister Thomas de Maizière diskutiert am Freitag gemeinsam mit muslimischen Scheichs über ein friedliches Miteinander zwischen beiden Religionen. Im Inforadio verteidigt de Maizière seine Thesen unter dem Titel “Wir sind nicht Burka“: „Mir ist es wichtig, Gesicht zu zeigen. Das Zusammenleben freier Menschen braucht immer Regeln.“ Gleichzeitig betont er: „Ein aufgeklärter europäischer Islam ist auch Kitt der Gesellschaft.“

weiterlesen:

[https://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/int/201705/26/128001.html

Advertisements
  1. #1 von Militante Mitte am 29. Mai 2017 - 15:47

    Neulich bei Jeopardy… „Was ist ein Oxymoron?“

  2. #2 von Hypathia am 29. Mai 2017 - 16:22

    Wo leben diese Religioten eigentlich?
    Weltweit hauen sich die Menschen die Köpfe ein weil der andere eine falsche Religion hat und dann kommen so Dummschwätzer daher und behaupten „Religion wäre der Kitt der Gesellschaft“.
    Wie blind, blöd und benebelt muss man eigentlich sein?!

  3. #3 von drawingwarrior am 29. Mai 2017 - 17:06

    Ich hab da mal was vorbereitet…

    Der Kitt mit dem sich der aufgeklärte Islam in unsere Herzen bombt!

  4. #4 von Torchy am 29. Mai 2017 - 18:09

    Warum müssen immer die netten Versionen des albernen Abergraubens die Ultima Ratio sein? Nie käme Spitzenpolitikern irgendwas Nettes über Atheismus bzw. Naturalismus oder einfach nur Humanismus über die Lippen? Warum nicht?

    Ist es Religiöse Verblendung? Weil wir keine tödliche Bedrohung sind? Weil Politiker nur Lobbyistenmeinungen vertreten und wir keine haben? Vorurteile?
    Dummheit?
    🤔

  5. #5 von awmrkl am 30. Mai 2017 - 02:56

    „aufgeklärt“ + „Islam“ + „Kitt“?
    Größere Widerspüche in sich hab ich selten vernommen. Nicht daß ich das Erwünschte nicht ebenfalls herbeisehnen würde. Nur sehe ich dafür nirgendwo auch nur den Hauch von Realität.
    Und deren christliche „Brüder“ sind (immer noch) nicht viel besser. Nur inzwischen erzwungenermaßen subtiler.

    Ich wünsche mir eine Welt, in der Religiosität genauso Privatsache und pures Hobby ist, und ebensoviel (nicht) zählt wie beliebige Vereinszugehörigkeiten.

  6. #6 von evildrummer666 am 30. Mai 2017 - 06:19

    Kitt der Gesellschaft ist Friede und Vernunft.

  7. #7 von paul0f am 30. Mai 2017 - 09:23

    Na dann Hr. De Maizière – klären Sie den Islam mal auf. WIr sehen uns dann vielleicht in 1000 Jahren, „wenn“ ihre Worte zur Realität geworden sind.
    ABer ehrlich gesagt: ICh denke nicht, das ich oder unserer Nachkommen dies jemals erleben werden.

    Religion ist Illusion und ein „aufgeklärter“ Ist m.E: heuer auf weiter Flur nicht in SIcht.

  8. #8 von Skydaddy am 30. Mai 2017 - 11:40

    So ein Bullshit!

    “Aufgeklärter” Islam mag besser sein als ein unaufgeklärter Islam – m.E. gibt es allerdings nur mehr oder weniger unaufgeklärten Islam. Das macht den Islam allerdings nicht zum Kitt der Gesellschaft. Der Kitt sind die gemeinsamen Grundwerte der freigeitlich-demokratischen Grundordnung.

    De Mazieres Aussage betrachte ich als geistigen Hochverrat.