Soll man den Kirchentag besuchen?

Rund 100.000 Dauer- und zusätzlich bis zu 150.000 Tagesteilnehmer erwartet der Deutsche Evangelische Kirchentag vom 24. bis 28. Mai in Berlin und der Lutherstadt Wittenberg. Die stark politischen und theologisch liberalen Inhalte sind bei Evangelikalen umstritten. Sollte man den Kirchentag trotzdem besuchen? Dazu äußern sich zwei theologisch konservative Theologen…

(…)

Pro: „Jesus selbst ist da“

(…)

Kontra: „Wir brauchen keine Ideologie von Gott, sondern ihn selbst“

weiterlesen:

[http://www.idea.de/frei-kirchen/detail/soll-man-den-kirchentag-besuchen-101106.html

Advertisements
  1. #1 von Rene am 24. Mai 2017 - 16:58

    Jesus ist selber da? Bei einer Pferdeglockenprozession fröhlich betend? Was redet der Mann für einen Bockmist?

  2. #2 von Unechter Pole am 24. Mai 2017 - 18:11

    Das doofste Kontra-Argument der Welt.

  3. #3 von parksuender am 24. Mai 2017 - 18:25

    „Ich bin nicht Euer Kirchen-Jesus, ich bin nicht Euer Superstar … Ich habe Eure Show und Eure Rituale satt.“
    Gut gesprochen, Kinski.

  4. #4 von Torchy am 24. Mai 2017 - 21:55

    Ich finde, man sollte ruhig zum Kirchentag gehen.
    Am besten mit einer großen Moses-Figur aus Pappmaché und dem 11. Gebot!