„Die Schöpfung verweist auf einen Schöpfer“

Dan Brown vermischt mit Philosphie und Astrophysik, so lässt sich der Roman „Das Einstein Enigma“ zusammenfassen. Der Roman des portugiesischen TV-Nachrichtenmoderatoren José Rodrigues dos Santos ist ein wilder Ritt durch Wissenschaft und Glaube und spricht auf unterhaltsame Weise tiefgründige Fragen zum Leben, zum Universum und den ganzen Rest an.

(…)

„Die Schöpfung verweist auf einen Schöpfer“, ist der Astrophysiker, den Noronha immer wieder um Rat fragt, überzeugt. Doch dieser Gott hat sich zugleich versteckt.

weiterlesen:

[https://www.pro-medienmagazin.de/kultur/buecher/2017/05/22/die-schoepfung-verweist-auf-einen-schoepfer/

Advertisements
  1. #1 von Charlie am 23. Mai 2017 - 09:55

    Auf ein Arschloch-Schöpfer vielleicht.

  2. #2 von drawingwarrior am 23. Mai 2017 - 14:21

    Ja, eine Schöpfung würde auf einen Schöpfer verweisen.
    Das Universum wurde aber nicht geschöpft, es ist entstanden.

  3. #3 von oheinfussel am 23. Mai 2017 - 16:18

    Und wer hat dann den Schöpfer geschöpft? O_o

  4. #4 von stephancologne am 23. Mai 2017 - 16:25

    Ein Schöpfer, der Raubtiere schöpft?

    Was für ein sadistisches Arschloch.