Kirchgeldbriefe flattern in die Häuser

Das Kirchgeld für evangelische Christen wird fällig. Dieses wird nicht über die Steuer abgerechnet. Dies hat einen Vorteil.

weiterlesen:

[http://www.mittelbayerische.de/region/neumarkt-nachrichten/kirchgeldbriefe-flattern-in-die-haeuser-21102-art1520385.html

Advertisements
  1. #1 von Skydaddy am 19. Mai 2017 - 13:59

    Das Kirchgeld wird fällig, weil in Bayern und Baden-Württemberg anstatt der üblichen neun Prozent nur acht Prozent erhoben werden.

    Wenn die Kirchensteuer in Bayern nur 8 statt der üblichen 9 Prozent beträgt, dann sollte die Hebegebühr, die der Staat für den Einzug verlangt, HÖHER sein – denn der Aufwand für den Staat bleibt ja gleich, egal ob 8 oder 9% eingezogen werden. Wenn aber wegen der 8% das Kirchensteueraufkommen gut 10% niedriger ist als in anderen Ländern, sollten 3,3% Hebegebühr verlangt werden.

    Tatsächlich müssen die Kirchen in Bayern allerdings nur 2% bezahlen.

  2. #2 von Unechter Pole am 19. Mai 2017 - 14:16

    Dann sollen die den „entscheidenden Vorteil“ nutzen und alle ihre Mitgliedsbeiträge auf diese Art und Weise erheben.

  3. #3 von Willie am 19. Mai 2017 - 23:43

    Das jährlich von den evangelischen Gemeindemitgliedern eingeforderte Kirchgeld ….

    Man beachte: eingefordert nicht erbeten

    „Wir können das Kirchgeld dort einsetzen, wo die von uns bestimmbaren Schwerpunkte liegen, auf den Bedürfnissen der Menschen. … Großen Wert legen wir zudem auf gut ausgebildete haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter.

    Kurz: Nicht den menschlichen Bedürfnissen, sondern denen der Kirche selbst. Wenn ans menschliche helfen geht, dann fordert man die ehrenamtliche Mitarbeit.

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s