„Die Simpsons“ bitten zum Gottesdienst

Religion ist eine der liebsten Zielscheibe der „Simpsons“. Die Zeichentrickserie nimmt seit inzwischen 30 Jahren bevorzugt Gott und seine Welten aufs Korn, sagen zwei Freiburger Theologen. Zum Glück, denn Religion brauche Satire.

(…)

Homer Simpson: „Hey Junge, wir sollen uns religiösisch aufführen – was treibst du?“

Bart Simpson:
„Ich les Gebete und ignoriere sie – so wie Gott.“

Der Freiburger Theologe Thomas Jürgasch sieht in solchen Beispielen aber keine strikte Ablehnung von Glaube, Religionen und Kirchen.

weiterlesen:

[http://www.deutschlandfunk.de/religion-in-tv-serie-die-simpsons-bitten-zum-gottesdienst.886.de.html?dram:article_id=386391

Advertisements
  1. #1 von Charlie am 19. Mai 2017 - 15:12

    Flanders wurde von Homer schon mal als Gottestrottel bezeichnet. Das ist wohl auch unter konstruktive Religionskritik zu verstehen, gelle.

  2. #2 von paul0f am 19. Mai 2017 - 18:16

    Der Freiburger Theologe Thomas Jürgasch<

    Hat dieser Tunichtgut sonst nichts besseres zu tun?

  3. #3 von Deus Ex Machina am 19. Mai 2017 - 20:10

    2 Die Zeichentrickserie nimmt seit inzwischen 30 Jahren bevorzugt Gott und seine Welten aufs Korn, sagen zwei Freiburger Theologen. 2

    –> Christenverfolgung!!1111elf! Also es gibt schon eine Reihe von Folgen (in 28 Staffeln mit 600+ Folgen!), die sich gerne speziell mit dem Thema beschäftigen, aber dass die Serie „bevorzugt“ diesen Unfug anvisiert. Nee!

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s