Sex ist der Lackmustest der Religiösen

Für konservative Juden und Muslime sind sexualethische Fragen das entscheidende Abgrenzungsmerkmal zu liberalen Gruppen. Das haben Experten bei einer Veranstaltung zu religiöser Sexualethik im Jüdischen Museum Berlin erklärt.

weiterlesen:

[https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/gesellschaft/2017/05/17/sex-ist-der-lackmustest-der-religioesen/

Advertisements
  1. #1 von Gerry am 18. Mai 2017 - 10:43

    Sex ist der Lackmustest für ALLE Religiösen, schon weil die liebend gern anderen Menschen ins Privat- und Intimleben reinpfuschen.

  2. #2 von Charlie am 18. Mai 2017 - 10:51

    Heutzutage gebe es in Jerusalem etwa Gruppen, die sich auferlegten, nur ein mal im Monat Sex mit ihren Ehefrauen zu haben und dabei so wenig Spaß wie möglich zu empfinden. „Deshalb behalten sie dabei ihre Kleidung an“, erklärte er. Außerdem ignorierten sich die Partner den Rest der Zeit so gut wie gänzlich.

    Das erinnert mich an eine Doku, wo eine spanische katholische Religionslehrerin sagte, dass sie vier Kinder hat und auch genauso oft Sex und darauf stolz sei, nie beim Sex Spaß gehabt zu haben.

    Bei so viel religiösen Irrsinn, will man erst recht gottlosen und versauten Sex haben.

  3. #3 von Veria am 18. Mai 2017 - 12:19

    dass sie vier Kinder hat und auch genauso oft Sex

    Man sollte ihr einen Fruchtbarkeitsforscher vorbeischicken. Die Trefferquote ist ja sagenhaft!

  4. #4 von Monika am 18. Mai 2017 - 15:56

    Drei Dinge sind ein Vorgeschmack der künftigen,,göttlichen Welt: Sabbat, Sonne und Beischlaf.

  5. #5 von Monika am 19. Mai 2017 - 16:37

    Ach, hat hier jemand etwas gegen Beischlaf? 😉

  6. #6 von dezer.de am 19. Mai 2017 - 16:43

    Spa-M-onika

  7. #7 von Monika am 19. Mai 2017 - 16:49

    dezer@ Guuuutes Argument! Danke sehr!