„Glaube im Profi-Fußball wächst enorm“

David Kadel hilft Fußballprofis, auf mentaler Ebene voranzukommen. Im Interview spricht der gläubige Autor und Berater über Jesus-Shirts, über Spieler, die sich in Gebetskreisen treffen – und wie gefährlich es ist, wenn das Geld das Sagen hat.

weiterlesen:

[https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/gesellschaft/2017/05/16/glaube-im-profi-fussball-waechst-enorm/

Advertisements
  1. #1 von klauswerner am 17. Mai 2017 - 10:22

    wie gefährlich es ist, wenn das Geld das Sagen hat

    Das sagt jemand, der vom Geld der anderen lebt? Hat er Angst das er zuwenig davon abbekommt?

    Die Fußballprofis sollen also weniger ans Geld denken und es lieber ihm geben?

  2. #2 von Elvenpath am 17. Mai 2017 - 10:46

    Glaube im Profi-Fußball wächst enorm“

    Statistiken? Belege? Oder ist das nur gefühlt?

  3. #3 von Gerry am 17. Mai 2017 - 11:34

    Ob das an den Kopfbällen liegt?

  4. #4 von Hypathia am 17. Mai 2017 - 13:36

    Könnte es nicht auch daran liegen, dass gerade Profifußballer doch sehr oft aus bildungsschwachen Familien stammen. Oft haben diese noch nicht mal eine „herkömmliche“ Berufsausbildung, geschweige denn einen höheren Schulabschluss oder ein Studium. Ihre Kindheit und Jugend verbringen sie allein mit Freunden am Fußballplatz und die Sonntage mit ihren Familien in der Kirche.
    Ich weiß natürlich, dass das ein Klischee ist, aber wenn man sich so manches Interview anhört, wird dieses Klischee dann doch wieder sehr untermauert.

  5. #5 von Willie am 18. Mai 2017 - 00:18

    pro: Herr Kadel, was hat eigentlich Jesus mit Fußball zu tun?

    David Kadel: Eine ganze Menge. Im Neuen Testament steht doch schon: „Jesus betete und die Jünger standen abseits!“

    Och nö. Fehlt nur noch der Hinweis darauf, dass Gott die Automarke Ford bevorzugt.

    Ich glaube, dass sich Gott viel mehr mit Fußball beschäftigt, als wir denken, ganz einfach, weil er uns liebt und sich alleine deswegen schon dafür interessiert, was seine Menschen glücklich macht. Jedoch bin ich mir ziemlich sicher, dass Gott keine Spiele entscheidet, sondern sich den wesentlicheren Dingen auf unserem kaputten Planeten widmet.

    Wesentlicheren Dingen widmen, während er Fussball guckt? Etwa das Ûberwachen von Parasitien, dass sie den Menschen auch „anständig“ ausfressen? Dass Erdbeben, Flutwellen, Vulkanausbrüche die richtigen triff, oder auch mal nicht? ….

  6. #6 von Monika am 18. Mai 2017 - 16:00

    Die Spieler haben Sehnsucht nach echtem Leben.