„Als Autor ist man zwangsläufig gläubig“

Der Schweizer Autor hält in Wien eine Poetikvorlesung, die sich mit dem Verhältnis von Religion und Literatur auseinandersetzt. Ein Gespräch über Gut und Böse, religiöse Symbole und Angst

weiterlesen:

[http://derstandard.at/2000057625279/Thomas-Huerlimann-Als-Autor-ist-man-zwangslaeufig-glaeubig

Advertisements
  1. #1 von ptie am 17. Mai 2017 - 11:15

    Hürlimann: Als Autor ist man zwangsläufig gläubig. Man verbringt ja sein Leben damit, Räume zu schaffen, die zwar von der vorhandenen Realität leben, aber über sie hinausgehen. Man macht Vergangenes, Verlorenes, Abwesendes im Text anwesend – das ist ein religiöser Vorgang.

    Als Geschäftsmann ist man zwangsläufig gläubig, da man in andere Menschen Vertrauen setzt, ihnen glaubt.
    Als Vater/Mutter ist man zwangsläufig gläubig, da man Räume schafft, in die seine Kinder hineinwachsen sollen.
    Als Bäcker ist man zwangsläufig gläubig, da man Dinge schafft, die zwar von der vorhandenen Realität (Mehl, Wasser…) leben aber über sie hinausgehen (Brot) – das ist ein religiöser Vorgang.
    Klar, jeder Mensch ist religiös, wenn man es hinreichend allgemein definiert.

  2. #2 von klauswerner am 17. Mai 2017 - 15:02

    Deschner, Marx, Voltaire – alles gläubige Autoren?!?

    Ideologien, die bessere Menschen produzieren wollen, landen früher oder später immer beim „Blutgerüst“, beim Terror.

    … wie die Geschichte der kath. Kirche zeigt.

    Der schreibt noch mehr so Blödsinn :facepalm:

  3. #3 von Noch ein Fragender am 17. Mai 2017 - 21:53

    Literatur ist Fiktion, die keinen „Glauben“ verlangt.

    Religion dagegen ist Fiktion mit Wahrheitsansprüchen über irgendwelche höheren „Mächte“, denen man sich zu unterwerfen hat („Glauben“ genannt).

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s