Vatikan-Finanzchef: Missbrauchsvorwürfe „falsch“

Der Finanzchef des Vatikans, George Pell, hat sich gegen neue Vorwürfe des Kindesmissbrauchs zur Wehr gesetzt. Sämtliche Vorwürfe gegen den ranghöchsten Kardinal Australiens seien „völlig falsch“, erklärte sein Büro am Montag in Rom.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2843172/

Advertisements
  1. #1 von Charlie am 16. Mai 2017 - 11:47

    Na klar sind diese Vorwürfe „falsch“, „falscher“ als „falsch“. Die Anführungszeichen sind rein zufällig.

  2. #2 von Gerry am 16. Mai 2017 - 14:51

    Was hat eigentlich der Finanzchef damit zu tun?
    Hat der nicht schon genug eigenen Dreck der die Kehrschaufel zum Überquellen bringt?

  3. #3 von Noch ein Fragender am 16. Mai 2017 - 23:51

    @ #2 von Gerry

    Was hat eigentlich der Finanzchef damit zu tun?

    Vielleicht fürchtet er Schadensersatzansprüche. 🙂

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s