TV-Tipp: Liebe – aber koscher und Wunschkind aus der Spritze

Heute im ORF 2 um 22:35

Was passiert, wenn ein Rabbiner, der als Heiratsvermittler tätig ist, ein frischvermähltes chassidisches Ehepaar und ein alleinstehender strenggläubiger Hip-Hop-Künstler über die wahre Liebe philosophieren.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/tv/stories/2842653/

Advertisements
  1. #1 von Noch ein Fragender am 16. Mai 2017 - 19:09

    „Man muss nicht verliebt sein, wenn man heiratet. Liebe ist ein Gefühl, das sich mit der Zeit entwickelt“, sagt dazu Rabbi Bernath in der Dokumentation.

    „Aber in unserer heutigen, schnelllebigen Gesellschaft – haben wir da die Geduld, darauf zu warten, dass die Liebe wächst?“

    Wer über 2000 Jahre auf den Messias wartet, hat auch genug Geduld mit einer ungeliebten Partnerin.

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s