Die Mission des braunen Bischofs

Barmherzigkeit für Judenmörder: Wie die katholische Kirche NS-Verbrechern zur Flucht verhalf. Eine Schlüsselfigur war Bischof Alois Hudal.

(…)

Christliche Barmherzigkeit war nicht die einzige Triebfeder des Bischofs. Er sympathisierte von Anfang an mit dem Nationalsozialismus und unternahm 1942 einen Versuch zu Friedensgesprächen mit einem Amateurgeheimdienstler im SS-Rang. Hudal fühlte sich nach dem Untergang des Dritten Reiches berufen, den Gesinnungsgenossen zu helfen.

weiterlesen:

[http://www.tagesspiegel.de/wissen/katholische-fluchthilfe-fuer-ns-taeter-die-mission-des-braunen-bischofs/19805670.html

Advertisements
  1. #1 von Willie am 16. Mai 2017 - 23:37

    Wieso habe ich das starke Gefühl, dass sich auch heute noch solche Leute im kath. Klerus befinden? Ich denke da gerade an einen Laun …

  2. #2 von t.nor am 17. Mai 2017 - 00:40

    Alles in Liebe und Güte werter Herr Erbförster