US-Studie: Viele Christen sind offen für andere Weltanschauungen

Gläubige sind offen dafür, miteinander konkurrierende Weltanschauungen in ihr Weltbild zu integrieren. Das ergab eine Studie, die das US-amerikanische Meinungsforschungsinstitut „Barna Group“ am Dienstag veröffentlichte.

weiterlesen:

[https://www.jesus.de/us-studie-glaeubige-sind-offen-fuer-konkurrierende-weltanschauungen/

Advertisements
  1. #1 von deradmiral am 13. Mai 2017 - 20:01

    Wer wischi-waschi ist, hat naturgemäß keine Trennschärfe.

  2. #2 von Deus Ex Machina am 14. Mai 2017 - 11:19

    Schau an, schau an! Wie war das jetzt mit „Wer nicht an Gott glaubt, glaubt jeden anderen Unsinn?“.
    Es ist ja wohl eher umgekehrt: Wer schon den Gottes-Unsinn glaubt, hat auch sonst weniger krit. Denkvermögen!

  3. #3 von Yeti am 14. Mai 2017 - 13:16

    Gläubige sind die einzigen, die mehrere sich widersprechende Dinge gleichzeitig glauben können.

  4. #4 von drawingwarrior am 14. Mai 2017 - 17:43

    Das sind die Borg auch…es wird Nützliches hinzugefügt und alles andere untergepflügt.
    Heraus kommt dann das Buffet-Christentum a la Käsmann und Konsorten.
    Überzeugt mich nicht ein bisschen.