Hirtenkinder von Fatima heiliggesprochen

Am 100. Jahrestag der Marien-Erscheinung von Fatima hat Papst Franziskus zwei Hirtenkinder heiliggesprochen, denen damals die Heilige Jungfrau erschienen sein soll.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2842914/

Advertisements
  1. #1 von Der Markus am 13. Mai 2017 - 19:36

    Mir ist auch schon mal ne Jungfrau erschienen. Kann ich mich irgendwo auf einer Liste zur Heiligsprechung eintragen lassen?

  2. #2 von deradmiral am 13. Mai 2017 - 19:59

    Heiligsprechungen sind echte Fake-News.

  3. #3 von Unechter Pole am 13. Mai 2017 - 20:55

    Irgendwie scheinen für Religioten alle möglichen Hirten Autoritätspersonen zu sein.

  4. #4 von Diderot am 13. Mai 2017 - 21:52

    @Der Markus
    Das wird von der katholischen Kirche nur anerkannt, wenn sie Maria hieß und nach der Erscheinung immer noch Jungfrau war 😉

  5. #5 von Willie am 13. Mai 2017 - 22:24

    Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen. Da haben ein paar Kinder diese Maria solange in Anspruch genommen, sodass diese all die hundertausenden Fürbitte-Gebete während der Erscheinungzeit nicht bearbeiten konnte. Nun sind sie heilig, weil die Hölle dadurch voller wurde. 😉

  6. #6 von Noch ein Fragender am 13. Mai 2017 - 22:44

    Maria sollte sich lieber mal bei den jährlichen Psi-Tests der GWUP vorstellen und hartgesottene Skeptiker von ihren Wunderkräften überzeugen.

    Das wäre ein echter Durchbruch. Alle anderen Religionen könnten einpacken und AMB wird in „Aktueller Marien Blog“ umbenannt.

    Zyn off

    http://blog.gwup.net/2016/12/03/skepkon-video-dr-martin-mahner-uber-die-psi-tests/

  7. #7 von Hypathia am 14. Mai 2017 - 09:13

    Es ist ja richtig verwunderlich, dass die Hirtenkinder von der Kirche heilig gesprochen werden, obwohl sie, soweit bekannt, niemanden ermordet haben. Ironie off

  8. #8 von Noch ein Fragender am 14. Mai 2017 - 11:53