Blasphemie: Irland stoppt Ermittlungen gegen Komiker

Die irische Polizei hat die Ermittlungen wegen Gotteslästerung gegen den britischen Komiker Stephen Fry eingestellt, wie die irische Tageszeitung „Irish Independent“ (Onlineausgabe) am Montagabend berichtete.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2841740/

Advertisements
  1. #1 von Yeti am 9. Mai 2017 - 16:56

    Stephen Fry ist mit Sicherheit kein Komiker.

  2. #2 von Unechter Pole am 9. Mai 2017 - 17:25

    @Yeti
    Die irische Polizei aber schon.

  3. #3 von Noch ein Fragender am 9. Mai 2017 - 17:57

    Der Grund für das Einstellen der Ermittlungen ist, dass die Polizei nicht genügend Menschen finden konnte, die die Aussagen Frys als beleidigend empfinden.

    Was ist das denn für eine bescheuerte Begründung?

    Die Strafbarkeit kann doch nicht davon abhängen,ob irgend ein Fanatiker genügend religiöse Dummköpfe zum „Beleidigtsein“ aufhetzt. Es ist genau umgekehrt: Strafbar müsste sein, wer solche religiöse Hetze betreibt.

    Der Defamation Act gehört ebenso wie der bundesdeutsche „Blasphemie“paragraph (§ 166 StGB) abgeschafft.

  4. #4 von drawingwarrior am 9. Mai 2017 - 19:08

    Ich schlage vor, wenn das nächste Mal einer von diesen religiös verstrahlten Dampfplauderern gegen Atheisten lamentiert, schlagen wir Scheiben ein, verbrennen Autos und fordern den Kopf von dem Armleuchter!
    Das ist natürlich überzogen, aber genau so funktionieren diese Gesetze…jemand der schweigt, ist nicht existent.
    Je lauter die Meute brüllt, desto wichtiger ist es sie durch Opfergaben zum Schweigen zu bringen.
    Freiheit der Presse, Rede-und Versammlungsfreiheit, Selbstbestimmungsrecht und Recht auf körperliche Unversehrtheit… mit Religion kräftig drauf geschissen.

  5. #5 von user unknown am 9. Mai 2017 - 22:32

    Nun ja.
    Früher haben die Katholiken an Karfreitag demonstrativ Wäsche aufgehangen, um die Protestanten zu ärgern und die haben sich auch brav geärgert.
    Heute kennt man unzählig mehr Religionen und täglich werden neue erfunden – man kann keine Liste dessen machen, was Blasphemie ist.

    Entweder man geht von der Wirkung aus, oder von der Absicht dessen, der die Blasphemie sät. Letzteress lässt sich aber auch nur selten und schwer ermitteln.

    Der eigentliche Skandal ist doch, dass Fry sich ganz gut ins Zeuch gelegt hat, und die Christen einfach den Arsch nicht hochkriegen und stattdessen ihren Herrn verleugnen.

    Wahrlich, Walfisch, ehe der Fry 2x kräht werdet Ihr mich 3x verleugnen! Oder war es 3x krähen, 2x leugnen?

    Man könnte heute wohl einen Jesus aus Eselkot modellieren, 10m hoch und die Christen würden glauben mit einem Brief an den Staatsanwalt hätten sie ihre Schuldigkeit getan.

    Nun gut, das Christentum ist eine Greisenreligion, da ist man nicht mehr so wild einen Mob zu formen. Außerdem sind die Atheisten auch so schwer zu finden, wo will man da Scheiben einschlagen und Feuer legen?

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s