Schuldsprüche nach tödlicher Teufelsaustreibung in Nicaragua

Eine junge Frau war im Februar ihren schweren Verletzungen erlegen, nachdem der Anführer der christlichen Sekte sie auf einen Scheiterhaufen geworfen hatte.

weiterlesen:

[http://www.tt.com/panorama/verbrechen/12932686-91/schuldsprüche-nach-tödlicher-teufelsaustreibung-in-nicaragua.csp

Advertisements
  1. #1 von Charlie am 3. Mai 2017 - 12:32

    Dann müsste die rkk auch eine Sekte sein, hauptsächlich im Mittelalter.

  2. #2 von Hypathia am 3. Mai 2017 - 12:46

    Charlie, das ist sie doch. Das Einzige, was sie von anderen Sekten unterscheidet, ist die Anzahl ihrer Mitglieder.

  3. #3 von oheinfussel am 3. Mai 2017 - 14:36

    Scheiterhaufen??? Oo
    WAS stimmt nur mit denen nicht? -.-
    Die arme Frau 😦

  4. #4 von Rene am 3. Mai 2017 - 21:01

    Komisch, dass man die allerübelsten Typen wie Sadisten und Kinderficker meistens im religiösen Umfeld findet.

  5. #5 von user unknown am 3. Mai 2017 - 22:17

    Die Religion ist das Kitt der Gesellschaft, und jetzt marsch, marsch, zum Nachtgebet!