Mit Gottes Hilfe zum Wunschgewicht

Was hat Abnehmen mit dem christlichen Glauben zu tun? Eine Menge, findet Heike Malisic. „Unser Körper ist ein Tempel des Heiligen Geistes“, zitiert sie die Bibel (1. Korinther 3,16). Dabei geht es um viel mehr als ein paar Pfunde weniger. „Körper, Seele und Geist gehören zusammen. Nur wenn wir mit allen drei Aspekten unserer Existenz sorgsam umgehen, werden wir zufrieden und glücklich sein“, meint die christliche Ernährungsberaterin.

weiterlesen:

[http://www.idea.de/spektrum/detail/mit-gottes-hilfe-zum-wunschgewicht-100796.html

Advertisements
  1. #1 von Yeti am 3. Mai 2017 - 10:19

    Wenn das ginge, ich würde es sofort ausprobieren.
    Mein Wunschgewicht sind knapp unter 80 kg. Aktuell habe ich knapp 64 kg. Beten hilft da nix.

  2. #2 von oheinfussel am 3. Mai 2017 - 10:27

    Nirgendwo scheint man davor sicher zu sein …

  3. #3 von drawingwarrior am 3. Mai 2017 - 13:36

    Körper, Seele und Geist…
    Also Hardware, Software und die bescheuerte Zusatz-Software, die keiner braucht, weil schon im Betriebssystem vorhanden.

    Die Hardware braucht Bewegung und einen gesunden Energiemix.
    Die Software hin und wieder ein Update.
    Ich sehe keine Notwendigkeit hier noch etwas hinein zu geheimnissen.
    Ich liege zur Zeit bei 125 kg, was für mich völlig in Ordnung geht.
    Ich hab mit 13-14 das letzte Mal weniger als 100 kg gewogen.
    Als Handwerker, der jeden Tag 8-10 Stunde körperliche Arbeit verrichtet, habe ich genug Bewegung und geistige Herausforderung.

  4. #4 von Skydaddy am 3. Mai 2017 - 13:46

    Also, wenn mein Körper ein Tempel ist, dann habe ich derzeit einen beachtlichen Tempelschatz aus Hüftgold …

  5. #5 von paul0f am 3. Mai 2017 - 13:51

    Demnächst:

    Mit Gottes Hilfe zum Eigenheim<

    oder

    Mit Gottes Hilfe zum perfekten Golfspiel<

    oder

    Mit Gottes Hilfe zum Traumurlaub<

    oder

  6. #6 von Friedensgrenze am 3. Mai 2017 - 14:49

    @ Skydaddy

    Die kleinen Sünden bestraft der Herr sofort.

    So leicht kriegst Du bei Evangelen keine Gute Laune 🙂

  7. #7 von Michael am 3. Mai 2017 - 18:24

    Da kommt jetzt bestimmt auch bald der wissenschaftliche Beweis dazu. Der geht dann so: Es ist klar erwiesen, daß jemand, der ständig auf dem Jakobsweg wandelt und täglich ein paar mal den Kirchturm hochsteigt fitter ist, als andere. 😉

  8. #8 von Willie am 3. Mai 2017 - 22:33

    Wenn der Körper der Tempel des heiligen Geistes ist, sollte dann nicht lieber weniger bzw. garnicht der hl. Geist beschwört werden, damit der nicht in einen fährt und so das Gewicht erhöht?

  9. #9 von aranxo am 4. Mai 2017 - 02:01

    Die Jesus-Diät: Sich einfach mal am Kreuz bequem machen. Nur Essig trinken. Massiver Gewichtsverlust innerhalb von Stunden ist garantiert. Nach drei Tagen ist das Gewicht auf Null und nur der Astralkörper übrig. Besser gehts nicht!

  10. #10 von Skydaddy am 4. Mai 2017 - 06:25

    @Aranxo:

    Die Jesus-Diät: 40 Tage in der Wüste fasten (Segment aus dem Ketzerpodcast vom letzten Sonntag):

  11. #11 von Yeti am 5. Mai 2017 - 18:01

    @paulOf:

    Demnächst:
    Mit Gottes Hilfe zum Eigenheim<

    „Säusel“: Zum Glück berät Sie Wüstenrothgott!

    Mit Gottes Hilfe zum Traumurlaub<

    „Moses-Tours: in 40 Jahren durch 400 km Wüste.“
    „Never-Come-Back-Airlines: Fliegen Sie mit uns und die schönsten Wolkenkratzer“.