Abgeordnetenbibel

Abgeordnete des Landtags in Baden-Württemberg und Regierungsmitglieder haben Bibeltexte und Lutherzitate aus persönlicher Sicht kommentiert. Entstanden ist daraus die „Abgeordnetenbibel“. Der katholische Ministerpräsident Kretschmann wählte ein Wort des Reformators Martin Luther.

weiterlesen:

[https://www.pro-medienmagazin.de/kultur/buecher/2017/04/28/landtagsabgeordnete-kommentieren-bibeltexte/

Advertisements
  1. #1 von Friedensgrenze am 29. April 2017 - 14:31

    Dass aus derart verdummbibelten Hirnen keine vernünftigen problemlösenden Entscheidungen kommen ist kein Wunder.

    Die Einsicht, daß Religion in der Politik stört weil der religiöse Hirnwurm menschliche Konflikte gar nicht lösen will sondern nur die maximale Verbreitung des Wurms anstrebt, sollte sich besser bald rumsprechen. Mit so was wird parlamentarische Arbeit zum Erliegen gebracht. Das ist keine Arbeit und dafür werden die Abgeordneten nicht bezahlt.

  2. #2 von parksuender am 29. April 2017 - 14:44

    Da möchte ich auch gerne Abgeordneter sein – Mein Wahlspruch mit der Überschrift „Jesus und die Nächstenliebe“:
    Wer aber ärgert dieser Geringsten einen, die an mich glauben, dem wäre es besser, daß ein Mühlstein an seinen Hals gehängt und er ersäuft werde im Meer, da es am tiefsten ist.
    (Matthaeus 18:6, Lutherbibel 1912)

  3. #3 von manglaubtesnicht am 29. April 2017 - 18:07

    Und da hört es auf lustig zu sein. Religion und Regierung dürfen nicht vermischt werden.

  4. #4 von user unknown am 29. April 2017 - 18:10

    Selig sind die geistig Armen, denn sie sind in der Überzahl.

  5. #5 von m0ebius am 29. April 2017 - 18:46

    Mein erster Impuls war, dass die Damen und Herren Politiker sich eher um ihren Job kümmern sollten, nämlich rechtsstaatskonforme Gesetzgebung, als religiöse Erbauungsliteratur zu schreiben. Aber dann wurde mir bewusst, dass man das von Leuten, die das tun, sowieso kaum erwarten kann. Insofern ist es wohl nicht zu schade um die verschwendete Zeit.

  6. #6 von Willie am 30. April 2017 - 07:03

    Hab nur das erste Video anlaufen lassen. Meine Güte, was ist der AfDler doch mainstreamig. „Der Herr ist meine Hirte“ dürfte zu der meist verbreitetste und meisgenutzte Psalm eberhaupt sein.

    Das Kretschmann sich schamlos dort bedient, wo er etwas Passendes für sich findet ist doch nicht neu.

  7. #7 von Gerry am 30. April 2017 - 11:11

    Bei einer der führenden Industrienationen am Anfang des 21. Jahrhunderts hätte ich etwas anderes erwartet; wenn ich die hiesigen Politiker nicht so gut kennen würde.

  8. #8 von Fabian Hoemcke am 30. April 2017 - 18:38

    Ach du fuck!?
    Jetzt weniger wegen der AfD. Es gibt eine Abgeordnetenbibel?