Endstation Freistatt – Das Erziehungslager im Moor

Es ist eines der dunkelsten Kapitel der deutschen Nachkriegsgeschichte, die oft unvorstellbaren Lebensbedingungen, unter denen Tausende von Kindern und Jugendlichen in den 1950er- und 1960er-Jahren in kirchlichen Heimen und staatlichen Fürsorgeanstalten aufwuchsen.

Weiterlesen/anschauen http.://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/endstation-freistatt-106.html

Advertisements

, , , ,

  1. #1 von Willie am 21. April 2017 - 08:22

    Kirchen haben schon seit ewigen Zeiten die Perversen angezogen – und das nicht nur bei den Katholen. Ich erinnere mich an eine Diakonisse am (sonst katholischen) Ort, die war schlimmer als der kath. Pfaffe und die Kindergartennonne zusammen.

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s