Endstation Freistatt – Das Erziehungslager im Moor

Es ist eines der dunkelsten Kapitel der deutschen Nachkriegsgeschichte, die oft unvorstellbaren Lebensbedingungen, unter denen Tausende von Kindern und Jugendlichen in den 1950er- und 1960er-Jahren in kirchlichen Heimen und staatlichen Fürsorgeanstalten aufwuchsen.

Weiterlesen/anschauen http.://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/endstation-freistatt-106.html

Advertisements

, , , ,

  1. #1 von Willie am 21. April 2017 - 08:22

    Kirchen haben schon seit ewigen Zeiten die Perversen angezogen – und das nicht nur bei den Katholen. Ich erinnere mich an eine Diakonisse am (sonst katholischen) Ort, die war schlimmer als der kath. Pfaffe und die Kindergartennonne zusammen.