Mit Jesus in der Pop-up-Bar

Mira Ungewitters Version eines Talars besteht aus Turnschuhen und verwaschenem Johnny-Cash-T-Shirt. Gut sechzig junge Gesichter hängen am Palmsonntag an den Lippen der Pastorin, die hinter einem Stapel aus Softdrink-Kisten steht und ihre Predigt hält. „Mit dem kleinkarierten Regel-Jesus tue ich mich schwer“, sagt Ungewitter. Sie erzählt vom Sohn Gottes, der sich vor dem Einzug nach Jerusalem Esel klauen lässt, im Tempel Randale macht, und von der Frage, wie er trotzdem sanftmütig sein soll. „Amen“, sagt Ungewitter am Ende und nimmt einen Schluck Kaffee aus dem Pappbecher, während die Gemeinde ergriffen in soften Jesus-Pop einstimmt.

Weiterlesen h t t p://www.zeit.de/2017/16/jugend-religion-wien-baptisten-gegenwart

Advertisements

, , ,

  1. #1 von Gerry am 18. April 2017 - 11:49

    Gut dass das Christentum sich nicht an den Zeitgeist anbiedert!!einself!11!1

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s