„Gott sucht Nachfolger, keine Follower“

Bischof Konrad Zdarsa kritisiert in seiner Osterpredigt das Medienverhalten von vielen jungen Menschen

… Sehr viele junge Menschen würden kaum mehr ihre Umgebung und ihre Mitmenschen wahrnehmen, so Bischof Konrad, weil ihre Konzentration immerfort nur auf ein kleines elektronisches Gerät in ihrer Hand gerichtet sei. Diese Geräte hätten auch ihr Positives: Sie böten zahllose Möglichkeiten gerade für das Weitersagen und die Verbreitung der Frohen Botschaft und des Glaubens….
„Gott sucht Nachfolger, keine Follower“ ..

Stadtdekanin Susanne Kasch sprach eindrücklich in ihrer Osterpredigt in St. Anna über die Auferstehung. „Ostern kommt auf dem Friedhof zur Welt. Unser Glaube, unsere Kirche werden auf dem Friedhof geboren. Das ist der Ort von Ostern. Gottes großes Ja zum Leben gegen den Tod nimmt auf einem Friedhof seinen Anfang“, sagte sie. Ostern sei dagegen nicht „Eiapopeia“ und auch nicht das Frühlings-erwachen und nicht die ewige Wiederkehr des Kreislaufs der Natur.

Weiterlesen: h t t p://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Gott-sucht-Nachfolger-keine-Follower-id41212527.html

Advertisements

, , ,

  1. #1 von deradmiral am 18. April 2017 - 10:11

    Mehr Apokalypse und Todeskult wagen! Und die Handys sind nur für die Missionierung gut.

    Weiter so, liebe Katholiken!

  2. #2 von Rene am 18. April 2017 - 10:25

    Das ist so grotten-peinlich! Kein Mensch der bei Verstand ist, wird sowas „weitersagen“. Leute!

  3. #3 von drawingwarrior am 18. April 2017 - 11:16

    Hm…ich glaub ich bewerbe mich mal…wenn er doch einen Nachfolger sucht…tja, so ne Ewigkeit kann halt lang werden.

  4. #4 von Hypathia am 18. April 2017 - 13:18

    „Ostern sei dagegen nicht „Eiapopeia“ und auch nicht das Frühlings-erwachen und nicht die ewige Wiederkehr des Kreislaufs der Natur.“

    Nein, ist es das nicht?
    Oh, jetzt weiß ich es! Es ist Eier suchen und Schokoosterhasen essen. Und nicht zu vergessen, ein paar freie Tage!

  5. #5 von Deus Ex Machina am 18. April 2017 - 16:22

    „Sehr viele junge Menschen würden kaum mehr ihre Umgebung und ihre Mitmenschen wahrnehmen, so Bischof Konrad, weil ihre Konzentration immerfort nur auf ein kleines elektronisches Gerät in ihrer Hand gerichtet sei.“

    –> Und trotzdem haben diese Jugendlichen einen viel weiteren geistigen Horizont als das Bischöflein und sein Hinterwäldlerkult, der 3/4 seiner lächerlichen Existenz nichts von Amerika wusste.

  6. #6 von user unknown am 18. April 2017 - 20:03

    „Gott sucht Nachfolger, keine Follower“

    Ich habs versucht, aber meine Mutter war keine Jungfrau, da habe ich gemerkt, dass das nichts wird. Später nochmal wollte ich über Wasser laufen und Räucherlachs vermehren, waren auch alles Flops.

    Soll sich doch selbst nachfolgen, dieser Gimpelaffe.

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s