Dürfen Frauen Priesterinnen werden?

Die Rolle der Frau in der katholischen Kirche wird leidenschaftlich diskutiert. Vor allem die Frage, ob Frauen Priesterinnen sein können, erhitzt die Gemüter in der Kirche. „Es braucht Priesterinnen in der katholischen Kirche“, fordert die Theologin Jacqueline Straub. „Keine Frauenordination“, betont dagegen der Publizist Andreas Püttmann.

weiterlesen:

[http://www.deutschlandfunk.de/katholische-kirche-duerfen-frauen-priesterinnen-werden.2927.de.html?dram:article_id=383904

Advertisements
  1. #1 von Gerry am 16. April 2017 - 18:11

    Wenn das kommen sollte (was ich stark bezweifle), dann nur weil es keine Männer mehr gibt die den Job machen wollen.

    War bei den weiblichen Ministranten auch so; jahrhundertelang undenkbar aber kaum dass es zu wenig Jungs gibt, sind die Mädels plötzlich willkommen!

  2. #2 von uwe hauptschueler am 16. April 2017 - 18:45

    Ob Hohlheiten nur von Männern, nur von Frauen oder von Männern und Frauen verkündet werden, macht für mich keinen Unterschied.

  3. #3 von Unechter Pole am 16. April 2017 - 19:07

    Es wäre doch seltsam, wenn Männer Priesterinnen würden.

  4. #4 von oheinfussel am 16. April 2017 - 20:17

    Natürlich können Frauen keine Priesterweihe bekommen – um Priester zu sein, braucht man einen Penis. Ohne Penis geht es einfach nicht – der Penis des Priesters spielt eine so eklatant wichtige Rolle.

  5. #5 von Willie am 17. April 2017 - 02:59

    Dürfen Frauen Priesterinnen werden?

    Vor allem die Frage, ob Frauen Priesterinnen sein können, …

    „Ja, es braucht Priesterinnen in der katholischen Kirche, …

    Die reden sogar untereinander aneinander vorbei 😆

  6. #6 von Paul0f am 17. April 2017 - 11:51

    Es braucht Priesterinnen in der katholischen Kirche“, fordert die Theologin Jacqueline Straub. <

    Muhahahaha ..

    Frau Straub, wir reden in 100000 Jahren noch mal über das Thema.
    Aber ich denke nicht, das sich die Meinung der Kirchenführer bis dahin geändert hat.^^

    *rolf . Christen sind so blöd .. einfach nur unglaublich.

  7. #7 von user unknown am 18. April 2017 - 00:33

    Für mich als Atheisten würde sich quasi nichts ändern, wenn morgen Frauen Priester, Bischof und Papst werden dürften.

    „Jesus war nun mal ein Mann“

    Jesus war ein Eunuch. Als Sexualwesen taucht er im christlichen Glauben nicht auf. Seinen Penis hatte er zum Pinkeln und um beschnitten zu werden, an Neujahr, 8 Tage nach Heiligabend, wie es der Brauch gebot.

    Zuletzt wurde wieder häufiger gemeldet, wo wie viele Gemeinden zusammengelegt werden müssen. Es fehlt dabei wohl nicht nur an Priestern sondern auch an Gläubigen. Würde hier eine Priesterinnenschwemme weiterhelfen?

    Schaut man auf die Kircheneinnahmen, die sprudeln wie nie, und hört das Geunke der Offiziellen, dass so hohe Pensionslasten auf die Kirche zukommen, so kann man sich fragen, ob die Kirche gut damit bedient wäre, wenn jetzt viele Frauen Priester werden würden.

    Die Diskussion der zwei ist vollkommen aus der Welt. Die 12 Apostel stehen für die Bischöfe … – die Frau tritt hier an, um die Kirche ein weiteres Mal zu reformieren. Wieso will sie kein Schisma? Soll sie einen YouTubekanal öffnen und da selbständig predigen, und wenn sie sich vernetzt mit anderen Frauen und in Deutschland bzw. Westeuropa, Amerika und Südostasien gegen die Katholiken anstinken kann, mit ihren Followerzahlen, dann kann sie der Kirche die Pistole auf die Brust setzen.

    Die religiösen Diskurse finden keine Wahrheiten heraus, sondern sind politische Diskurse. Sie müsste Macht organisieren um etwas zu bewegen – die Vernunft hat in diesem Milieu keine Chance, da reitet sie prinzipiell das falsche Pferd.

  8. #8 von Noch ein Fragender am 18. April 2017 - 11:47

    Dürfen Frauen Priesterinnen werden?

    Für Katholiken ist doch die Eignung von Frauen für den Priesterberuf problemlos mit einem Transsubstantiationstest zu entscheiden:

    Einfach testen, ob bei Priesterinnen die Wandlung auch funktioniert.

    Zyn off

  9. #9 von Gerry am 18. April 2017 - 12:14

    @ n.e.F. #8

    ROFL.
    Das erinnert mich an die Frage an eine Homöopathin wie sie denn ohne Blick auf das Etikett die einen Glaubuli von den anderen unterscheiden könne: Gar nicht!