„Religion und Gewalt schließen sich aus“

Christliche Phrasendreschmaschine auf Hochtouren: Wie zu erwarten, wurde auch am diesjährigen Karfreitag das jeweils anstehende christliche Fest zum Symbol für irgendetwas Sinnvolles erklärt, nach dem Motto [Hier christliches Fest einsetzen] fordert uns auf, [hier mehr oder weniger sinnvolle Aussage einsetzen]!

Der Kreuzestod Jesu schärfe den Menschen ein, dass es ein Ende haben solle „mit dem bösen Gemisch von Religion und Gewalt“.

„Wer auf das Kreuz schaut, ist gefordert, auch über sich selbst und seinen Beitrag zur Gewalt in dieser Welt nachzudenken“

Der Karfreitag sei ein Bekenntnis zur unverlierbaren Würde des Menschen

Und das waren nur Beispiele aus dem Bereich des Südwestfunks.

weiterlesen:

[http://www.swr.de/swraktuell/rp/evangelische-und-katholische-karfreitagspredigten-religion-und-gewalt-schliessen-sich-aus/-/id=1682/did=19378024/nid=1682/g60up1/

 

Advertisements
  1. #1 von Deus Ex Machina am 15. April 2017 - 09:13

    „Religion und Gewalt schließen sich aus“

    —> Meine Reaktion, wenn ich solche Sprüche lese:

  2. #2 von namsawam am 15. April 2017 - 09:21

    Der Kreuzestod Jesu schärfe den Menschen ein, dass es ein Ende haben solle „mit dem bösen Gemisch von Religion und Gewalt“.

    Vielmehr soll es ein ethisch gerechtfertigtes (gutes) „Gemisch von Religion und Gewalt“ werden. Klar.

    „Wer auf das Kreuz schaut, ist gefordert, auch über sich selbst und seinen Beitrag zur Gewalt in dieser Welt nachzudenken“

    … und sonst bitteschön nicht! Wäre ja noch schöner, wenn in den frommen Giftspritzenbett-Kammern das „heilige“ Hinrichtungssymbol Kreuz an der Wand hinge!

    Der Karfreitag sei ein Bekenntnis zur unverlierbaren Würde des Menschen

    Dann bekennt mal schön. Das ist dann auch genug.

    Frohe Eier Euch allen!

  3. #3 von user unknown am 15. April 2017 - 12:41

    Der Kreuzestod Jesu schärfe den Menschen ein, dass es ein Ende haben solle „mit dem bösen Gemisch von Religion und Gewalt“.

    In den 70er Jahren noch die Kinder in ihren Kinderheimen gefoltert. 1900 Jahre lang die Botschaft Jesu nicht verstanden, aber jetzt ist man sich ganz sicher!

    Was wird 2050 die wahre Botschaft Jesu sein?