„Garfreitag“ vor dem Brandenburger Tor

Die Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters (FSM) feierte heute vor dem Brandenburger Tor den „Garfreitag“ – den Tag, an dem den Pastafari zufolge zum ersten mal eine Nudel gegart wurde.

Fotos hier:

[https://www.flickr.com/photos/nic_frank/sets/72157680793028310

Advertisements
  1. #1 von oheinfussel am 14. April 2017 - 15:37

    In dem Sinne:

    Ramen 🙂

  2. #2 von user unknown am 14. April 2017 - 17:59

    Hätte ich früher davon erfahren, wäre ich wohl hingegangen. Zumal ich nicht ausschließen kann, mit meiner Garwoche als Inspiration für den Namen gedient zu haben. Es kann natürlich auch der alte Spruch gelten: Zwei Idioten – ein Gedanke.

  3. #3 von Unechter Pole am 14. April 2017 - 18:08

    Auf jeden Fall erklärt das den Namen: ein Freitag, an dem man kar nichts unternehmen kann.

  4. #4 von deradmiral am 14. April 2017 - 18:21

    Leider bin ich kürzlich in die Gegenkirche des fliegenden Spaghettimonsters eingetreten und habe als Ketarier nur noch Verachtung und Mitleid für die ganze Nudelfresserei. Ich toleriere Euch aber und esse ein solidarisches Steak mit Euch.

  5. #5 von awmrkl am 16. April 2017 - 02:59

    deradmiral

    Das tut mir aber wirklich leid!!! Du armer Verirrter!!!!
    Wobei … Steak … Yeah! Bin ich (auch) dabei!