Sachsen hält an Tanzverbot fest – Zustimmung von katholischer Kirche

Sachsen hält am ganztägigen Tanzverbot zu Karfreitag fest und erhält dafür Zustimmung von der katholischen Kirche. Wie das Innenministerium in Dresden auf Anfrage der dpa mitteilte, sind derzeit keine politischen Initiativen bekannt, die eine Lockerung anstreben. Neben Discos oder Konzerten dürfen zwischen null und 24 Uhr auch keine Sportveranstaltungen stattfinden. „Alle Veranstaltungen sind verboten, wenn sie nicht der Würdigung dieses Feiertages dienen“, hieß es.

weiterlesen:

[http://www.sz-online.de/sachsen/-sachsen-haelt-an-tanzverbot-fest-zustimmung-von-katholischer-kirche-3658719.html

Advertisements
  1. #1 von Skydaddy am 12. April 2017 - 09:28

    Wie wäre es, wenn zum Gedenken an Religionskriege, Hexen- und Ketzerverfolgungen und staatlich sanktionierte, aber christlich begründete Strafen gegen Homosexuelle viermal im Jahr keine christlichen Gottesdienste stattfinden dürften?

    Natürlich würde das niemand fordern, weil es völlig bescheuert wäre.

    Es ist allerdings exakt dieselbe „Logik“ wie beim Tanzverbot.

    361 Tage im Jahr könnten die Religioten öffentlich ihrem magischen Aberglauben frönen (nur ein winziger Bruchteil tut dies allerdings auch) – da werden sie sich doch wohl mal 4 Tage aus Respekt zurückhalten können.

  2. #2 von parksuender am 12. April 2017 - 09:31

    „Alle Veranstaltungen sind verboten, wenn sie nicht der Würdigung dieses Feiertages dienen“
    Oder auf gut deutsch: Alle Anders-Gläubigen können mich gefälligst mal am A…

    R.I.P. Säkularisation

  3. #3 von Feld am 12. April 2017 - 09:46

    Gut Ding will Weile haben. Der BfG hat sich nach 10 Jahren in Bayern durchgesetzt; schauen wir wie es 2027 aussieht.

  4. #4 von Noch ein Fragender am 12. April 2017 - 10:18

    „Alle Veranstaltungen sind verboten, wenn sie nicht der Würdigung dieses Feiertages dienen“

    Heisst das, dass Demonstrationen zum Schutz des christlichen Abendlandes erlaubt sind?

  5. #5 von oheinfussel am 12. April 2017 - 11:06

    Gerade weil Sachsen ja auch so überaus tief religiös ist…

  6. #6 von m0ebius am 12. April 2017 - 12:39

    Wie das Innenministerium in Dresden auf Anfrage der dpa mitteilte, sind derzeit keine politischen Initiativen bekannt, die eine Lockerung anstreben.

    Leben die absichtlich unterm Stein?

  7. #7 von Yeti am 12. April 2017 - 16:00

    @m0ebius:

    Leben die absichtlich unterm Stein?

    Nein. Die Lügen einfach wie gedruckt, wenn es um ihre eigenen Interessen geht.

  8. #8 von Friedensgrenze am 12. April 2017 - 21:52

    Die vom Klerus gesteuerte herrschende politische Klasse in Sachsen hält am Tanzverbot fest aber das sind nur ganz wenige. Der RItter von Jerusalem Tillich zum Beispiel oder eben der genannte auch von meinen Steuergeldern finanzierte Meißner Obermotz Bischof Heinrich Timmerevers.

    „Sachsen Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) ermutigte Timmerevers, sich „einzumischen“ im Freistaat, der „noch immer geprägt ist von den vielen Menschen, die nicht glauben“. Deshalb sei es wichtig, „Religion und Glauben sichtbar und erlebbar zu machen, denn religiös zu sein ist normal und gehört zum Alltag“, so der bekennende Katholik.“

    Quelle: https://www.domradio.de/themen/bistümer/2016-08-27/heinrich-timmerevers-ist-bischof-von-dresden-meissen

    Lieber Tillich, lieber Timmervers,

    ich scheiße auf Euer Märchen von dem Typen der angeblich vor 2000 Jahren erst gestorben und dann wieder lebendig rumgelaufen ist.

    Dageben erscheint mir die Geschichte vom Hasen der die Eier versteckt viel näher an der Realität.

  9. #9 von Armadon am 13. April 2017 - 08:28

    @ oheinfussel

    Das dachte ich mir auch gerade, so richtig nimmt das hier eh keiner für voll, ist der Club zu geht es in die Bar.

    Grüße aus Leipzig

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s