Hoffnung auf Wunder: ALS-Erkrankter geht ins Kloster

Sergej Mandreko, ein Fußballspieler aus Tadschikistan, ist unheilbar an ALS erkrankt. Der Ex-Kicker des Wiener Clubs Rapid Wien geht jetzt 2 Monate in ein Kloster und hofft auf ein Wunder. Anschließend unterzieht er sich einer Behandlung

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/59125

Advertisements
  1. #1 von Yeti am 4. April 2017 - 18:16

    geht jetzt 2 Monate in ein Kloster und hofft auf ein Wunder …

    Ok. Kann man machen. Ich würde trotzdem mal über die Reihenfolge nachdenken, sonst kann es passieren, dass er zwar in’s Kloster geht, aber raus nur noch mit dem Rollstuhl kommt …

  2. #2 von jemseneier am 4. April 2017 - 20:58

    Bei ALS kannst eh nichts machen.

  3. #3 von Rene am 4. April 2017 - 21:13

    Naja, Stephen Hawking hat neulich seinen 70ten gefeiert. Aber der geht sicher zum Arzt und nicht zum Zauberer.

  4. #4 von deradmiral am 5. April 2017 - 09:49

    @Rene
    Wir haben ja kürzlich gelernt, dass ein 14-jähriges Mädchen schlauer ist als Hawking, wenn es um Götter geht. Da kann sicher eine Nonne es locker mit einem Arzt aufnehmen.

  5. #5 von jemseneier am 5. April 2017 - 14:30

    Die Medizin weiß noch gar nicht, warum das so langsam bei Hawking voran schreitet. Bei der Mutter meines Schwagers hat es keine 2 Jahre gedauert, von der ersten Diagnose bis zum Ableben.

  6. #6 von Yeti am 5. April 2017 - 15:18

    Manche Ärzte vermuten, dass Hawking nicht wirklich an ALS, sondern an etwas ähnolichem leidet.

    Nichtsdestowenigertrotz hat dieser Mann einen bewundernswerten Durchhaltewillen.

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s