Bistum Aachen kappt Geld für 162 Kirchen

162 von 574 Kirchen im Bistum Aachen werden in Instandsetzungsfällen nicht mehr bezuschusst. Das ist eines der Ergebnisse nach einem sechsjährigen Konsolidierungsprozess, bei dem unter dem Projektnamen „Kirchliches Immobilienmanagement“ (KIM) sämtliche 2700 Gebäude im Eigentum von Kirchengemeinden unter die Lupe genommen wurden.

weiterlesen:

[http://www.aachener-zeitung.de/special/lokales/region/bistum-aachen-kappt-geld-fuer-162-kirchen-1.1590626

Advertisements
  1. #1 von Gerry am 4. April 2017 - 11:11

    Hoffen wir mal dass dann die Kommunen nicht stattdessen einspringen (müssen)!

  2. #2 von m0ebius am 4. April 2017 - 12:01

    Alleine schon dass die Kirche früher nur Zuschüsse zum Erhalt ihrer Immobilien gezahlt hat ist eine Frechheit.