Islam-Experte: Deutscher Staat muss Imame mitbezahlen

Deutsche Moschee-Gemeinden sollen ihre Imame angemessen bezahlen. Das Geld dafür soll laut einem Islamexperten aus Deutschland kommen.

weiterlesen:

[https://www.derwesten.de/politik/islam-experte-deutscher-staat-muss-imame-mitfinanzieren-id210128033.html

Advertisements
  1. #1 von paul0f am 3. April 2017 - 10:43

    Ceylan betonte, die Politik dürfe jetzt nicht fordern, Ditib müsse sich von der Türkei lösen, ohne alternative Bezahlungsmodelle anzubieten. Für eine Bezahlung von Imamen unter anderem aus Steuermitteln hatten sich auch der Göttinger Kirchenrechtler Hans Michael Heinig und der CDU-Poltiker Jens Spahn ausgesprochen.<

    Nein, die Politik dürfe nicht „fordern“ .. aber die verklärten Theistien dürfen immer fordern.

    Und hier sieht man sehr schön die Folgen des finanziellen Kuschelkurs mit den Kirchen – jetzt sollen auch noch die islamischen Indoktrinatoren von den ach so Ungläubigen Kufir bezahlt werden. 😦

  2. #2 von Predator am 3. April 2017 - 11:26

    Der Staat sollte alle Religionsgemeinschaften gleich behandeln. Das wäre fair, logisch und modern.

    Konsequenz: Keine dieser Sekten bekommen irgendetwas vom Staat.