Katy Perry: „Betete früher gegen Homosexualität“

Sie ist dafür bekannt, sich für Homo- und Transsexuellenrechte in den USA einzusetzen. Jetzt verriet Katy Perry, dass sie als Teenager eine ganz andere Einstellung hatte: „Als ich aufwuchs, war Homosexualität eine Abartigkeit, die einen in die Hölle brachte.“

weiterlesen:

[http://www.krone.at/stars-society/katy-perry-betete-frueher-gegen-homosexualitaet-abartigkeit-story-560134

Advertisements
  1. #1 von Hypathia am 22. März 2017 - 09:05

    Schönes Beispiel dafür, dass man die frühkindliche Gehirnwäsche durchaus überwinden kann.

  2. #2 von meteo am 22. März 2017 - 09:24

    Warum zitiert sie nicht die Verse, die dafür verantwortlich sind, dass sie diese Einstellung hatte? Warum findet in diesem Clip ([https://www.youtube.com/watch?v=kTHNpusq654) eine Hochzeit, bei der ein femininer Mann dabei ist, in einer katholischen Kirche statt bei Humanisten statt? Bei Humanisten wäre das möglich gewesen, nicht in der katholischen Kirche. Katy Perry hat darüber hinaus eine sehr große Möglichkeit verpasst, humanistische Hochzeiten bekannt zu machen.

  3. #3 von meteo am 22. März 2017 - 10:26

    Es gäbe so viel mehr zu sagen! Ich habe zu einem Beitrag des „Friendly Atheist“ (deshalb auf Englisch) folgendes vorbereitet:

    Why didn’t she quote the verses because of which she used to believe homosexuality is an abomination that sends people to hell, or even deserves death penalty? Her parents aren’t bad people who just wanted to hate (are these “good” and “bad” humans, are these “good” and “bad” cats?). There is a reason for their opinion, and it should not be a taboo anymore. Why didn’t Katy Perry mention the endless list of atrocities and perversities attributed to God in the Bible (see [http://dwindlinginunbelief.blogspot.fr/2010/04/drunk-with-blood-gods-killings-in-bible.html , [https://www.amazon.fr/God-Most-Unpleasant-Character-Fiction/dp/1454918322 )? Homophobia is only one of the problems. Why does the wedding in this clip ( [https://www.youtube.com/watch?v=kTHNpusq654 ) take place in a church and not by humanists, where the present effeminate man would have been fully accepted? Only people who adhere to a particular belief should marry in a church (where the married have to say that they will educate their children into this particular faith). Only few people know that there are humanist weddings, Katy Perry lost a huge chance to change this.

  4. #4 von itna am 22. März 2017 - 23:47

    Ach die, die dank Gott ja immer für ihre großen Hüften.