Spanien: Partei will keine Übertragung der Messe im öffentlichen TV

Die Initiative richte sich nicht gegen religiöse Sendungen im Fernsehen, sondern wolle die Übertragung religiöser Rituale im staatlichen TV beenden, sagt ein Sprecher.

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/58886

Advertisements
  1. #1 von Gerry am 18. März 2017 - 13:13

    Exemplarisch ein kotz.net Kommentar

    Uwe Lay vor einer Stunde
    Antikatholische Podemus
    Diese Partei will auch den Religionsunterricht an den Schulen, die Seelsorge in Krankenhäuserun und der Armee verbieten! Sie steht damit in der antikatholischen Tradition der Linken Spaniens, die im Bürgerkrieg die Katholische Kirche zu vernichten versuchte!
    Uwe C. Lay Pro Theol Blogspot

    Jaaaa, im Spanischen Bürgerkrieg ging es natürlich darum, die RKK zu vernichten! Was dachtet ihr denn?!

    Den Rest vom Parteiprogramm von Podemus kenne ich nicht, aber diesen Teil würde ich mir als festes Parteiziel aller Parteien links von der CDU wünschen.

  2. #2 von Noch ein Fragender am 19. März 2017 - 00:26

    Übertragung religiöser Rituale im staatlichen TV

    Bis zur Klärung des Problems der Fernwirkung religiöser Rituale sollte von TV-Übertragungen Abstand genommen werden.

    Theologisch noch nicht hinreichend geklärt ist, ob der Fernseher in der Küche bei Übertragung des Messerituals nicht unerwünschte Wandlungen im nahe stehenden Brotkasten auslöst.

  3. #3 von paul0f am 19. März 2017 - 17:28

    Da gab es neulich ne interessante Sendung bei DRadio Wissen über die Präsenz der Kirchen in der deutschen TV und Radio.

    https://dradiowissen.de/beitrag/hoersaal-gesellschaftliche-vielfalt-und-rundfunkraete

  4. #4 von paul0f am 19. März 2017 - 17:30

    <deutsche TV- und Radio-Landschaft<